ADM Team Florian Junghans: Der Rahmen kennt kein Limit für die Höhe

Im Beitrag „ Aquarium Design Meisterschule 2019: Workshop mit sechs Profis “ haben wir Ihnen bereits von dem beliebten Event berichtet. In einer Übersicht sahen Sie alle 6 Aquarien. Auf vielfachen Wunsch aus der meinJBL Community möchten wir Ihnen nun jedes Aquarium der sechs Meister im Detail vorstellen. Hierzu stellten wir jedem Meister die gleichen Fragen und lassen Ihnen diese, hier als Zusammenfassung mit Bildern im Beitrag übersichtlich angeordnet, zukommen. Nutzen Sie die Kommentarfunktion für Ihre Fragen zum Aquarium oder sollten Sie wissenswerte Fakten vermissen.

Gemeinsam mit den Unternehmen Tropica Aquarium Plants (stellten das gesamte Pflanzensortiment) und Juwel Aquarium Aquarium (stellten die Aquarienkombination JUWEL RIO 125 LED weiß) hat JBL diese Veranstaltung durchgeführt.

Wir beginnen mit dem Aquarium von Team Florian Junghans mit den Schülern Franek Preußer und Marco Laupitz.

Über den Meister Florian Junghans

Florian beschreibt sich in seinem Profil wie folgt: Hi, ich bin Flo und ein Aquascaper. Über mich gibt es nicht viel zu sagen, außer, dass ich süchtig nach Fischen und meiner Kampfkunst bin.

Instagram: @Flos_scaping

Im weiteren Verlauf finden Sie ein Interview. Wir haben die Fragen an den Meister der Gruppe gerichtet und detaillierte Insiderinformationen für Sie erhalten.

Was ist die Grundidee des Layouts/Was stellt es dar?

Bei dem Aquarium der Aquarium Design Meisterschule handelte es sich um ein Juwel Rio 125 mit den üblichen Standardmaßen. Mit diesem Aquarium wollte ich zeigen, dass man nicht in der Höhe beschränkt ist und über den Rahmen hinaus arbeiten kann.

Name des Layouts

Ich denke der Name „Verlorener Wald“ passt ganz gut, da man hinter den ganzen Pflanzen nur erahnen kann, was da entsteht.

Welches Material wurde beim Hardscape verwendet?

Die Idee, mit der ich das Hardscape ausgesucht hatte, war, mit wenig Budget ein sehr ansprechendes Layout zu erstellen, welches leicht nachbaubar ist. Deswegen habe ich Talawa Wood und Minilandschaften für das Hardscape gewählt. Als Bodengrund kam JBL PROSCAPE VOLCANO MINERAL and JBL PROSCAPE PLANT SOIL BROWN and JBL Sansibar ORANGE zum Einsatz. Als zusätzliche Hilfe integrierte ich das JBL PROSCAPE PLANT START unter die Bodengründe, um einen idealen Start zu erzielen.

Als es losging, hatten wir einen schnellen Start. Einige Tage vor dem Event hatte ich eine Basis-Platte angefertigt, auf der ich mit JBL AquaSil transparent die Basis-Wurzeln aufgeklebt und zusammengesteckt habe, um ein Aufschwimmen der Wurzeln zu verhindern. Mit dem weiteren Material konnten wir einfach in den Hardscapeaufbau einsteigen. Den Rest der Wurzel haben wir dann in Zusammenarbeit gesteckt und mit Kabelbindern fixiert.

Welche Pflanzen wurden verwendet?

Zur Pflanzenauswahl muss ich sagen, dass ich eher einfache Pflanzen genommen habe, die mit wenig CO2 und nicht so viel Licht klarkommen, d. h:

  • verschiedene Arten Cryptocoryne
  • verschiedene Arten Bucephalandra
  • verschiedene Arten Anubias
  • Pogostemon helferi
  • zwei verschiedene Arten Hygrophila
  • Microsorum pteropus

Welche Besonderheiten bringt das Layout mit sich?

Die Höhe des Layouts für das Aquarium mit normalen Maßen und das doch sehr leichte Talawa Wood

Welche Schwierigkeiten hattet ihr bei der Erstellung?

Problematik bei dem Hardscapeaufbau war, dass wir durch den hohen Aufbau dem Aquarium viel an Licht in den tieferen Ebenen entziehen und Bodendecker daher nicht in Frage kommen. Nach der Fertigstellung des Hardscapes fingen wir an, unsere Pflanzen von hinten nach vorne und von unten nach oben zu setzen, um nicht die frisch eingesetzten Pflanzen wieder zu beschädigen. Während des Pflanzens haben wir natürlich alles schön nass gehalten. Zum Kleben verwendeten wir JBL ProHaru Universal 80 ml , welches unter Wasser zu verarbeiten ist, aber einige Zeit zum Trocknen braucht.

Welche Pflege empfiehlst du in der Startphase und in der Standardpflege für dieses Layout? Worauf ist zu achten?

In der Startphase empfehle ich, die Beleuchtungszeit erstmal bei 6 Stunden zu belassen und nach ca. 8 Wochen um eine Stunde zu erhöhen. Wichtig ist, von Beginn an eine CO2 Anlage zu installieren. Wir haben die JBL PROFLORA u504 verwendet. Düngen würde ich das Becken mit JBL PROSCAPE Fe +MICROELEMENTS und JBL PROSCAPE NPK MACROELEMENTS . In den ersten zwei Wochen würde ich jeweils 3 Wasserwechsel machen mit min. 40 %. Regelmäßige Wassertests zur Einstellung der Düngung mit den PROAQUATEST & REFILL halte ich für sinnvoll. Besonders pH, KH, Fe, NO3 und PO4 sollten im Auge behalten werden.

Erzähle einige Anekdoten zum Event Tag mit den Schülern – wo waren die Aha-Effekte, wie klappte die Zusammenarbeit, und was hat besonders Spaß gemacht?

Es war alles in allem ein hammer Tag mit neuen und alten Bekannten und Freunden, wo es immer Spaß macht da zu sein.

© 24.07.2019

Mehr zum Thema für Sie

Aquarium Design Meisterschule 2019: Workshop mit sechs Profis

Für die zwölf Ausgewählten wurde ein Traum wahr, denn Sie konnten von den Profis persönlich lernen, wie ein Naturaquarium/Aquascape eingerichtet und gepflegt wird. Sie lernten die Kunst der Gestaltung kennen und sind nun in der Lage zu Hause erste eigene Gehversuche zu wagen.
Weiter lesen

ADM Team Garvin Borschewski: Ostwind

Die Grundidee für die diesjährige ADMS bestand darin, mit den Schülern die derzeit sehr beliebte Technik des Verklebens von Hölzern und Steinen mittels Sekundenkleber und Zigarettenfiltern anzuwenden.
Weiter lesen

ADM Team Tobias Gawrisch „AquaOwner“: Felsenwand

Meine Grundidee für das Layout war eine massive Steinwand, die im Hintergrund komplett mit Soilbodengrund aufgefüllt und erhöht wird, sodass es keinen wirklichen Hintergrund gibt. Stattdessen kann ich auch oben und hinten im Layout kleine Pflanzen und sogar Bodendecker benutzen.
Weiter lesen
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Über mich: Seit Teenagerzeiten mit Aquarien in Kontakt. Klassische Fischaquarien, reine Pflanzenaquarien bis hin zum Aquascape. Aber auch ein Gartenteich und Riffaquarien begleiten mich privat im Hobby. Als Wirtschaftsinformatiker, M.Sc. bin ich als Online Marketing Manager bei JBL für die Bereiche Social Media, Webentwicklung und der Kommunikation mit dem Anwender der JBL Produkte zuständig und kenne die JBL Produkte im Detail.

Kommentare