News

Grüne Teiche: Schlimmer als in den letzten Jahren!

Auf Grund des besonderen Jahres (warmes, sehr trockenes Frühjahr, viel Pollenfall) haben wir die besondere Situation in vielen Teichen, dass wir derart starke Entwicklungen von Schwebealgen haben, so dass die "normale" Dosierung von Algenmitteln manchmal nicht ausreicht. Wie geht man in solchen Fällen vor?

Man wechselt in der Zweitbehandlung das Produkt. Erfolgte die Erstbehandlung mit JBL AlgoPond Green *, dann erfolgt die Zweitbehandlung mit JBL AlgoPond Forte *. Erfolgte die Erstbehandlung mit JBL AlgoPond Forte *, dann erfolgt die Zweitbehandlung mit JBL AlgoPond Green *.

Die Behandlung ist innerhalb von 4 - 5 Tagen zweimal zu wiederholen. Es werden Algen und zwar viele Algen absterben, auch wenn man das optisch zuerst nicht direkt sieht, jedoch ist es mikroskopisch und messtechnisch (Trübungsmessung) belegbar.

Anschließend bitte die Karbonathärte (KH) kontrollieren, ist diese unter 4 °dKH JBL StabiloPond KH dosieren, dann nach 24 h JBL PhosEx Pond Direct zur Phosphatfällung dosieren.

Achtung: Es entsteht eine Menge, durchaus mehrere cm Teichschlamm. Dieser muss abgesaugt werden, sonst kommt das Problem nach einigen Wochen wieder! Nährstoffe müssen entfernt werden!

Nach dem Absaugen aktiviert man mit JBL SediEx Pond die biologischen Prozesse am Teichboden.

Bei einer fundierten und gewissenhaften Pflege ist auch in problematischen Jahren ein Teich ohne Algenprobleme möglich. Probieren Sie es aus!

* Kennzeichnung gem. EU-Richtlinie 98/8/EG: Biozide sicher verwenden! Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

© 13.07.2011 JBL GmbH & Co. KG