News

Kindergruppe stürmt JBL Werk

Erstmalig besuchte eine Kinder- und Jugendgruppe das JBL Werk in Neuhofen/Pfalz. Die Sieben- bis Achtzehnjährigen von der Kinder- und Jugendaquaristik Falkenberg/Elster in Südbrandenburg fuhren 600 km, um sich aquaristische Forschung und die Fischfutterherstellung live anzusehen.

In einer ausführlichen Führung wurde den Kindern, Jugendlichen und Betreuern der gesamte Herstellungsprozess vom Rohstoff bis zur fertig verpackten Dose gezeigt. Skeptisch und dann begeistert waren die Kids, als sie frisch produzierte Futterflocken essen durften! Spannend waren auch die Fragen, die an die Biologen von JBL gestellt wurden. Sie zeugten von einem tiefen Interesse an der Aquaristik und machten klar, dass Kinder nicht immer nur Bob den Baumeister mit Schubkarre im Aquarium sehen möchten. Die Kinder wussten sogar, dass Menschenblut keine Haie anlocke, sondern nur Fischblut!

Am Ende des Besuchs konnten die Kids dem JBL Marketing helfen: Jeder bekam eine Seite aus JBL Broschüren zu lesen, um alles anzustreichen, was unverständlich formuliert war. Das Ergebnis verblüffte die Experten: Ein siebenjähriges Mädchen verstand 95 % der Seite aus der Pflanzenpflegebroschüre. Aber Produkteigennamen und Abkürzungen wie z. B. wurden nicht verstanden! Da soll noch jemand sagen, dass die Kids heute kein Interesse mehr an der Aquaristik haben!

© 24.07.2012 JBL GmbH & Co. KG