News

Bitte umsteigen – International Airport Saigon

Durch die Zeitverschiebung von +5 Stunden und dem 11,5 Stunden Flug, der uns noch in den Knochen steckt, landeten wir gegen 07:00 Uhr auf dem internationalen Flughafen in Saigon (Vietnam). Aber angekommen sind wir noch nicht. Nun noch 10 Min. Fußmarsch zum nationalen (domestic) Flughafen und uns und das Gepäck für den 50 minütigen Inlandsflug nach Nha Trang (Cham Ran) neu aufgeben. Bis zum Weiterflug bleibt ein wenig Zeit – so auch für WLAN und einen Snack.

Der Flug verlief sehr ruhig, es gab kaum Turbolenzen. Allerdings tat das Sitzen irgendwann weh und schlafen war ebenfalls nur eingeschränkt möglich. Ein witziges Gefühl nach deutscher Zeit um 01:00 bei strahlendem Sonnenschein zu landen.

Der Zoll machte bisher, aufgrund des Gepäcks, keine Probleme. Lediglich in Frankfurt mussten wir einige Teichkescher aus dem Handgepäck zurücklassen, da diese als Teleskopschlagstock eingestuft wurden. Aber die Netze und die meisten Kescher sind komplett dabei.

Bisher haben wir keine personellen Verluste erlitten und das Gepäck scheint vollzählig zu sein. In Vietnam braucht man auf jeden Fall eine große Portion Geduld. Zwei weitere Teilnehmer sind soeben zu uns gestoßen. Die Vorfreude steigt bei allen Teilnehmern minutiös. Das aktuelle Wetter ist sonnig mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit und wir haben 29 °. Am liebsten würden wir gleich raus aus dem Flughafen und das Land erkunden. Aber außer Menschen und Flugzeugen gibt es hier wenige interessante Spezies zu beschreiben und wir müssen uns erst einmal an das Klima gewöhnen.

© 02.05.2013 JBL GmbH & Co. KG