News

Ba Ho Wasserfälle – atemberaubende Artenvielfalt

Auch der heutige Tag versprach viel Wasser, aber nicht salzig und aus dem Meer, sondern von den Ba Ho Wasserfällen, die sich in drei Wasserbecken und einem Fluss ergießen. Ein überwältigender Anblick. Das Wasser vor Ort ist in vielen Becken sehr klar. Aber auch einige trübe Gewässer konnten wir finden. Beim Schnorcheln konnten wir viele Fischarten finden. Viele von diesen konnte ich bisher nicht in der Literatur ausfindig machen. Handelt es sich hierbei eventuell wirklich um neue Arten, die wir entdeckt haben?

Zuerst schnorchelten wir im Auslauf der Wasserfälle und untersuchten das umgebene Gelände. Später packten wir unsere Sachen und machten uns auf den Weg zu den Wasserfällen. Um die verschiedenen Ebenen zu erreichen, mussten wir sehr viel klettern. Enge Felsspalten und große Steine waren hierbei die große Herausforderung. Das Wasser konnte schwimmend überwunden werden. Ohne Sicherung direkt an einer tiefen Schlucht zu laufen ist wirklich mehr als aufregend.

Leider mussten wir am späten Nachmittag wieder am vereinbarten Treffpunkt sein, da die Busse alle vier Teams zurück zur Unterkunft bringen sollte. Die Aussichten und Eindrücke hätten wir noch länger genießen können. Aber im Dunkeln im Dschungel ist ein Orientieren ohne entsprechendes Equipment nicht möglich. Am Abend werden wir noch einen Vortrag über Huminstoffe und deren Wirkung, sowie die Gewässer Vietnams hören. Vorher gibt es jedoch eine Stärkung. Hai, der den Workshop mitorganisiert hat und in Deutschland ein exzellentes Restaurant führt, ist ein traumhafter Koch. Wir werden hier fürstlich versorgt und bekommen sehr viele tolle Gerichte auf den Tisch. Erwartet hätte das keiner. Hierfür hat er die Küche des Hotels gekapert und kocht alle Gericht selbst. Wir haben also unseren eigenen Koch dabei.

© 08.05.2013 JBL GmbH & Co. KG