News

JBL Kinderworkshop erzeugte 50 strahlende Augen

Wer meint, dass sich der Nachwuchs nur noch für Playstation und Smartphone interessiert, hätte am 19. Juli beim JBL-BUND-DLRG Kinderworkshop dabei sein sollen: 25 begeisterte Kinder, im Alter von 10-16 Jahren, die von den Betreuern von ihren halbstündigen „Forschungsaufgaben“ fast losgerissen werden mussten, zeigen eine eindeutige Botschaft: Kinder sind für Natur, Aquarien und Forschung zu 105 % begeisterungsfähig!

Auf dem Gelände der DLRG am Binsfeldsee bei Speyer widmeten sich die Kinder bei strahlendem Sonnenschein ihren Aufgaben, die mit Lux/UV-Messungen, Mikroskopie und Wasseranalysen durchaus als anspruchsvoll eingestuft werden können. Auch für die Jüngsten fand Dr. Ralf Rombach, Biologe bei JBL, spannende Dinge für das Mikroskop. Christine Hombach vom BUND vermittelte kindgerecht einen Einblick in die Wassertests und die Kinder begannen zu verstehen, dass auch klares Wasser noch viele Eigenschaften hat, die man erst durch einen Test ermitteln kann.

Etwas unerwartet entwickelte sich das Aquarium einrichten mit Georg Dietrich von JBL zum absoluten Hit. Die Kinder wurden in wenigen Minuten zu professionellen Biotop-Scapern, die „ihren“ See im Miniaquarium nachbildeten. Diese Aufgabe wurde dann nur noch vom Boot-Fahren mit den DLRG Skippern übertroffen, die die Kinder zum Schnorcheln mit dem JBL Biologen Heiko Blessin fuhren. Große Schleien, Hechte, Fluss- und Sonnenbarsche begeisterten die Kinder. Nur mit den glibberigen Algen konnten sich viele nicht so richtig anfreunden.

Am Ende wurde ganz schnell der Wunsch nach einer Fortsetzung 2015 laut. Warum nicht, wenn wir die Kinder in einem halben Tag so schön für die Natur (-Aquaristik) begeistern können?

© 23.07.2014 JBL GmbH & Co. KG