News

JBL unterstützt den Aquarienzirkel der JVA Volkstedt zu Therapiezwecken

Der Aquarienzirkel der JVA Volkstedt hat insgesamt 56 Aquarien mit einem Volumen von 60-400 Litern zur Verfügung. Der Zirkel ist ein Freizeitangebot innerhalb der Einrichtung, für den sich die Insassen bewerben können. Die Zusage ist für sie ein Privileg. Schließlich gibt es nur 12 Plätze für insgesamt 330 Häftlinge.

Dort sollen die Teilnehmer lernen Verantwortung zu übernehmen, das für viele von ihnen im vorherigen Lebensabschnitt nicht möglich war.

Das Ziel ist nicht ausschließlich die Haltung der Tiere, sondern die Zucht. Deshalb werden Skalare, Guppys, Scheibensalmler, Sumatrabarben, Fadenfische, Kirschflecksalmler, Keilfleckbärblinge, Prachtbarben, Antennenwelse, die Prinzessin von Burundi und verschiedene Garnelen gezüchtet, deren Nachwuchs an regionale Zooläden abgegeben wird. Im Tausch erhält der Aquarienzirkel Verbrauchsmaterialien, die für die Arbeit benötigt werden. Nur durch dieses Vorgehen kann sich der Aquarienzirkel selbst erhalten.

Sind zu Anfang auch einige Misserfolge hinzunehmen, lernen die Gefangenen im Laufe der Zeit, mit diesen umzugehen und immer wieder neue Wege für die Problemlösung zu finden, um sich dann über jeden Erfolg freuen zu können. Das oberste Ziel dieses therapeutischen Freizeitangebots ist, niemals aufzugeben und mit Ruhe und Gelassenheit an der Aufgabe zu arbeiten.

Mit der Spende von JBL wurde ein großer Teil dazu beigetragen, das einzigartige Projekt in Deutschland weiter zu verfolgen und das Wohlergehen der Fische aufrecht zu erhalten. Wir wünschen dem Aquarienzirkel weiterhin viel Erfolg und gutes Gelingen und sind der Meinung, dass jede aktive Arbeit am Hobby gefördert werden muss. Daher sollte sich jeder Aquarianer dazu aufgerufen fühlen, derartige Projekt mit materiellen Kleinigkeiten, die keine Verwendung daheim finden, zu unterstützen.

© 15.08.2014 JBL GmbH & Co. KG