News

Aus Tradition zur Innovation: Neubauprojekt bei JBL am Standort Neuhofen / Deutschland

Sie wollten schon immer wissen wie Futter hergestellt wird? Seien Sie dabei und erleben wie Element für Element eine hochmoderne industrielle Fertigung für die Herstellung von Futtermittel für Ihre Fische und Terrarientiere entsteht. Die JBL Online-Baudokumentation liefert Ihnen einmalige Einblicke.

Unter dem Motto „Fit für die Zukunft“ wird eine neue ca. 2000m² Produktionslandschaft und damit einhergehend eine Modernisierung der gesamten vorhandenen Futtermittelproduktion realisiert. Es ist das größte Projekt der Firmengeschichte.

Neben einem neuen Extruder, des weltweit führenden Anbieters für Extrusion, ziehen auch die bestehenden, hochspezialisierten Fertigungsanlagen um. Hierzu zählen beispielsweise die „Flockenfutterwalze“, die Tablettenpressen und viele weitere Spezialmaschinen. Im Zuge des Umzugs wird die komplette Abfülllinie für Futtermittel erweitert und liefert neue Möglichkeiten für die Zukunft.

In diesem Schritt wird der komplette Maschinenpark einer Modernisierung unterzogen und die einzelnen Maschinen tiefergreifend in den Automationsprozess integriert. Dieser Schritt ist notwendig, um die Modernisierung der kompletten Produktionslandschaft den neuen Erweiterungen des Maschinenparks anzupassen. Hohe Standards und Qualitäten in der Herstellung von idealen Futter- und Pflegemitteln für Ihr Hobby erfordern weltbeste Werkzeuge. Nur so kann das Fachwissen in qualitativ hochwertige Produkte umgesetzt werden.

Auch an die Mitarbeiter wird gedacht, denn JBL lebt Qualität! Neue Schulungsräume, Aufenthaltsbereiche und Umkleiden bieten eine gute Grundlage für zufriedene Mitarbeiter.

Zuletzt wurde 2008 das 5600 m² große Logistikzentrum und das Forschungszentrum auf dem JBL Firmengelände eröffnet. Der Verbundenheit zum Standort Neuhofen (Deutschland) bleibt JBL somit treu und baut sein soziales Engagement in der Region weiter aus.

JBL setzt seit Jahren einen Biofilter zur umweltfreundlichen und modernen Reinigung der produktionsbedingten Abluft ein. Für die Erweiterung der Produktion wird der vorhandene durch einen 3-stöckigen Biofilter mit der Grundfläche eines Basketballfeldes ersetzt. Hierdurch gelangen keine störenden Gerüche oder ungereinigte Luft in die Umwelt. Wie auch bei vielen anderen JBL Gebäude, wird das Dach des Neubaus wieder mit einer Solaranlage ausgestattet.

Das Neubauprojekt übertrifft, im Sinne des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit, die energetischen Anforderungen an moderne Industriehallen. JBL setzt somit ein weiteres Zeichen für die Zukunft und einen bewussten Umgang mit der Umwelt.

Verfolgen Sie das Entstehen dieser 12 Millionen Euro Investition in die Zukunft von JBL und der Futtermittelqualität Made in Germany: Live Bauprojekt

© 07.04.2015 JBL GmbH & Co. KG