News

Landschildkröten boykottieren Bioland

JBL hatte es gut gemeint: Das rein pflanzliche Landschildkrötenfutter JBL Herbil erhielt das begehrte Biolandsiegel, weil es ausschließlich aus Bioland Gräsern hergestellt wurde. Das fanden die Besitzer besser als die Schildkröten, die das Futter etwas geschmacksarm fanden.

Laut Bioland Richtlinien durften dem Futter weder gesunde Mineralien noch gut schmeckende Kräuter zugegeben werden. Das hat sich nun geändert: Statt regulierendem Bioland-Siegel erhält das neue JBL Herbil Grünkost & Kräuter (95 %) mit essentiellen Mineralien (Ergebnis der JBL Forschungsarbeit mit der Hochschule München), die zu einer enormen Akzeptanzsteigerung bei Landschildkröten führt. In Akzeptanztests wurde das neue JBL Herbil nicht nur dem bisherigen Herbil vorgezogen, sondern auch ALLEN getesteten Mitbewerbern.

© 26.10.2016 JBL GmbH & Co. KG