Das Märchen von der flüssigen CO2-Düngung

In vielen Diskussionen unter Aquarianern wird von flüssigem CO2 gesprochen, welches eine konventionelle Druckgasanlage oder die Versorgung über Bio-CO2 ersetzen soll. Derartige Produkte seien einfach zu dosieren und das „flüssige CO2“ für die Pflanzen einfach aufnehmbar. Die beobachteten Effekte durch die Anwender sind divers, es wird von guter Förderung des Pflanzenwuchses gesprochen als auch von negativer Wirkung auf Algen. Wir möchten mit dieser Serie von Blog-Beiträgen die wichtigsten Fakten und Hintergründe ansprechen, um Ihnen für die Anwendung im Hausgebrauch eine realistische Entscheidungsgrundlage an die Hand zu geben.

Hintergrund

Kohlendioxid ist die Nahrungsgrundlage für Wasserpflanzen, die durch Mikro- und Makronährstoffe und dem Licht ergänzt werden. Für einen prächtigen Pflanzenwuchs im Aquarium ist die Balance zwischen allen Elementen erforderlich. Weitere Details finden Sie im Beitrag: Wieso ist Kohlendioxid (CO2) der wichtigste Pflanzennährstoff im Aquarium?

Schritt für Schritt erklärt

Das Thema ist vielfältig und kann aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Wir haben Ihnen deshalb eine leicht verständliche Erklärung erstellt, die umfassend auf die Produkte, die Wirkweisen und Kosten / Nutzen eingeht. Zur Einfachheit haben wir die Themen gegliedert und in kurzen Themenschwerpunkten zusammengefasst.

Teil 1: Das Märchen von der flüssigen CO2-Düngung – Der Stoff

Teil 2: Das Märchen von der flüssigen CO2-Düngung – Die Wirkung

Teil 3: Das Märchen von der flüssigen CO2-Düngung – CO2 Gehalt

Teil 4: Das Märchen von der flüssigen CO2-Düngung – Sicherheit

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Lesen und hoffen, dass Ihnen die Hintergründe einen wertvollen Mehrwert für die erfolgreiche Pflanzenpflege und den verantwortungsvollen Umgang mit Ihrem Aquarium liefern.

© 24.06.2016
Ralf Rombach
Ralf Rombach
Dr. rer. nat.
JBL GmbH & Co. KG

Forschung & Entwicklung, Wasserpflege, Biozide, Düngung, Aquaristik, Gartenteich

Kommentare