Wie viel Dünger benötigt Ihr Aquarium?

Wir erhalten oft die Frage: „Wie viel Dünger brauche ich für mein Aquarium?“

Auf allen Produktverpackungen finden Sie Dosierungsempfehlungen, die als erster Anhaltspunkt wichtige Informationen zum Starten der Düngung geben. Aber ist das für Ihr Aquarium wirklich zutreffend?

Seien Sie sich bewusst, dass diese Empfehlungen niemals genau auf Ihr Aquarium abgestimmt sein können. Warum? Dosierungsempfehlungen für Dünger beziehen sich, anders als es bei Medikamenten und wasseraufbereiten Produkten der Fall ist, nicht nur auf des Wasservolumen, sondern zusätzlich auf die Nährstoffaufnahme Ihrer Pflanzen.

Der Verbrauch der Nährstoffe ist abhängig von der Pflanzenmasse, den verwendeten Arten, der eingestellten CO2-Zufuhr und Lichtmenge und den vorhandenen Nährstoffen. Durch Schwankungen bei einem dieser Faktoren kann sich die Nährstoffaufnahme Ihrer Pflanzen schnell verändern. Daher kann die korrekte Dosierung niemals als pauschale Empfehlung gegeben werden. Die Dosierungsempfehlungen sind für durchschnittliche Aquarien ermittelt und können daher nur vermuten, wie es bei Ihnen aussieht. Aber keine Angst, die Empfehlungen sind so ausgesprochen, dass keine Probleme entstehen – aber vielleicht könnten Sie mehr aus Ihren Pflanzen rausholen?

Die Dosierung erfüllt den Zweck, den täglichen Verbrauch der Wasserpflanzen abzudecken und die Wasserparameter für das ideale Pflanzenwachstum herzustellen. Somit müssen wir auf die idealen Wasserwerte auffüllen und für sieben Tage den täglichen Verbrauch hinzufügen. Von diesem Depot zehren die Pflanzen bis zur nächsten Dosierung. Wir empfehlen deshalb zusätzlich einen Tagesdünger zu verwenden, um den täglich hohen Verbrauch spezieller Nährstoffe auszugleichen. Hierfür hat sich die Kombination aus JBL Ferropol (alle 7 Tage) und JBL Ferropol 24 (täglich) bewährt.

Behalten Sie aber auch die Nährstoffe Nitrat (NO3) und Phosphat (PO4) im Auge. Sie sind für das Pflanzenwachstum wichtig und sollten zu keinem Zeitpunkt 0 mg/l betragen. Eine Anhebung der Werte können Sie mit dem Kombiprodukt JBL ProScape NPK Macroelements vornehmen oder gezielt über JBL ProScape N Macroelements und JBL ProScape P Macroelements vornehmen.

Ob die pauschalen Dosierungsempfehlungen ausreichend sind oder ob Korrekturen vorgenommen werden müssen, verraten Ihnen die Wasserwerte. Testen Sie wenige Stunden nach der Düngerzugabe das Wasser auf den Eisengehalt mit dem JBL Fe Eisen Test und wiederholen die Messung 24 Stunden später, erhalten Sie eine erste Größenordnung der Nährstoffaufnahme. Sollten Sie die Dosierung des Düngers lediglich alle 7 Tage vornehmen, können Sie vor der erneuten Dosierung noch einmal die Werte prüfen. Sollten die Parameter Fe, NO3, PO4 0 mg/l betragen, muss die Dosierung erhöht werden.

Zur Unterstützung Ihrer Düngung, können Sie die Werte auch in den JBL Düngerechner eintragen und Sie erhalten eine Auswertung mit Handlungsempfehlung: ProScape Düngerrechner

Die idealen Wasserwerte lauten:

  • CO2: 20-35 mg/l
  • Nitrat (NO3): 10-30 mg/l
  • Kalium (K): 10-30 mg/l
  • Phosphat (PO4): 0,1-1,5 mg/l
  • Eisen (Fe): 0,1-0,5 mg/l
  • Magnesium (Mg): 5-10 mg/l
  • Lumen / Liter : 30 – 60 lm

Neben der Düngung ist die Beleuchtung ein wichtiger Faktor. Überprüfen Sie mit dem ProScape Lichtrechner , ob Ihre Beleuchtung ausreichend ist.

Mehr zum Thema CO2 erfahren Sie hier: Wieso ist Kohlendioxid (CO2) der wichtigste Pflanzennährstoff im Aquarium?

© 16.10.2016
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
JBL GmbH & Co. KG

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Kommentare