Aus der Praxis: Mit richtigem Bodengrund zum Nachwuchs

Martha und Norman, unser Wüstenleguan (Dipsosaurus dorsalis) Pärchen, fühlen sich im JBL Laborgebäude sehr wohl. Sie haben dort ihr eigenes Terrarium und genießen die Wüstensonne mit JBL ReptilDesert L-U-W Light alu 50W und zusätzlicher Wärme- und Lichtquelle aus dem JBL ReptilDay Halogen 100W.

Als Thomas, unser Tierpfleger, gestern am Vormittag um 09:00 Uhr den Bodengrund reinigte und auffüllte, fühlten sich unsere Tiere anscheinend durch den neuen angefeuchteten Sandhaufen so angeregt, dass sie um 12:20 Uhr eine 15-20 cm tiefe diagonale Höhle in den frischen Sand gegraben und ca. 5 Eier darin versteckten haben.

Um diese Aktivitäten zu unterstützten, wurde JBL TerraSand natur-rot als unterste Schicht verwendet. Er ist formstabil und erlaubt das Graben von Höhlen. Darüber wurde ein Mix aus JBL TerraSand natur-gelb und JBL TerraSand natur-weiß verwendet, sodass die Optik des natürlichen Lebensraums entsteht.

Die Ernährung ist ähnlich wie bei Bartagamen. Sie lieben Löwenzahn und zahlreiche Weg- und Wiesenkräuter. Ab und zu vergreifen sie sich auch an unserem neuen Futter für Landschildkröten Herbil, welches aufgeweicht gerne genommen wird.

Folgende Produkte werden im Terrarium von Martha und Norman verwendet: Der Bodengrund besteht aus JBL TerraSand natur-rot , JBL TerraSand natur-gelb und JBL TerraSand natur-weiß . Zur Beleuchtung und ausreichenden UV-B Versorgung wurden JBL ReptilDesert L-U-W Light alu und JBL ReptilDay Halogen mit JBL TempProtect light und JBL TempSet Unit L-U-W ausgewählt sowie ein JBL TerraControl Solar zur Kontrolle eingebaut und ein JBL ReptilCava RED zur permanenten Wasserversorgung integriert.

Steckbrief

Wenn Sie mehr über die Wüstenleguane (Dipsosaurus dorsalis) erfahren wollen, haben wir einige Fakten für Sie zusammengetragen

Herkunft: Südwesten der USA

Größe: bis 40 cm Gesamtlänge, 16 cm Kopf-Rumpflänge

Haltung: Gruppenhaltung (1 Männchen, 2 Weibchen) oder ein Paar

Terrariengröße: 160 x 80 x 80 cm für adulte Tiere in der Gruppe und 120 x 60 x 60 cm für ein Paar

Temperaturansprüche: 32-38 °C lokal bis 45 °C (Tag), 18-20 °C (Nacht), die Tiere müssen verschiedene Temperaturen vorfinden. Überwinterung bei ca. 14-15 °C

Luftfeuchte: 40 % rL

Futter: Pflanzliche Nahrung, Kräuter, gelegentlich Insekten (z.B. Grillen, Heimchen, diese mit Vitaminen und Spurenelementen versorgen JBL TerraVit und JBL MicroCalcium ), selten Obst

Wasserversorgung: über Wasserschale anbieten

UV-B-Versorgung: zwingend notwendig (z.B. über JBL ReptilDesert L-U-W Light alu )

© 20.02.2017
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
JBL GmbH & Co. KG

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Kommentare