JBL Expedition 2015 – Tag 5: Flug zum Great Barrier Reef

Um 04:30 Uhr standen wir mit gepackten Koffern vor der Unterkunft und wurden mit dem Bus zum Flughafen von Tahiti gebracht. Von hier aus flogen wir nach Auckland (Neuseeland). Vor Ort hatten wir einige Stunden Aufenthalt und nutzten diese für ein gemeinsames Mittagessen in der Stadt, wo wir auch eine langjährige JBL Partnerin trafen.

Am frühen Nachmittag saßen wir erneut im Flugzeug in Richtung Brisbane (Australien) und mit kurzem Zwischenstopp weiter auf einen Inlandsflug nach Cairns. Da wir bisher an jedem Tag im Wasser waren, sind die Gepäckkontrollen eine echte Herausforderung. Die Kleidung wird nicht richtig trocken und somit steigt das Gewicht der Koffer um bis zur 30 % an. Wir „schmuggeln“ in der Gruppe das Übergewicht im Handgepäck, sodass bisher keiner aus der Gruppe Probleme bekam.

Nachdem wir nun ca. 22 Stunden mit dem Flugzeug unterwegs waren, fuhren wir noch eine Stunde mit dem Bus zum Port Douglas, wo alle Expeditionsteilnehmer erschöpft in die Betten fielen. Stopp, natürlich mussten erst alle Kameras gecheckt und die Akkus aufgeladen werden. Dank WLAN konnten die Teilnehmer mit den Handys die Nachrichten von Freunden und Familie lesen. Die Spannung auf den morgigen Tag wird uns schöne Träume bescheren, denn das Great Barrier Reef steht auf dem Programm.

© 16.10.2015
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
JBL GmbH & Co. KG

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Kommentare