Qualitätskontrolle bei Ameisen

Haben Sie schon einmal Blattschneiderameisen beobachtet? Auf unseren JBL Expeditionen laufen uns im wahrsten Sinne des Wortes die kleinen Baumeister regelmäßig über den Weg.

Aber erst als ein Indio uns auf eine Besonderheit aufmerksam gemacht hat, haben wir diese auch wirklich entdeckt: Die Ameisen tragen Blattstücke, die sie mit ihren Mundwerkzeugen aus ganzen Blättern herausgeschnitten haben, über lange Wege zu ihrem Bau, um dort einen Pilz zu züchten, der diese Blattstücke als Nahrung verarbeitet. So weit, so gut. Aber alle paar Ameisen hängt eine kleine zweite Ameise an diesem Blattstück dran. Aber warum?

Unser Indio erklärt: Die kleine Ameise prüft die Qualität des Blattstückes. Ist das Blattstück nicht in Ordnung und könnte eine Gefahr für die Pilze im Bau darstellen (z. B. angeschimmelt oder mit Blattläusen), wird es aussortiert. Und tatsächlich: Am Eingang zum unterirdischen Bau liegen zahllose aussortierte Blattstücke herum. Das nenne ich mal eine tolle Qualitätskontrolle!

© 04.03.2018
Heiko Blessin
Heiko Blessin
Dipl.-Biologe
Heiko Blessin

Tauchen, Fotografie, Aquaristik, Haie, Motorrad

Kommentare