ADM Team 3: Das Dreieckslayout

Vor knapp einem Monat wurde Die Aquarium Design Meisterschule 2018 veranstaltet und wir versprachen Ihnen, die Aquarien mit den 5 Teams, bestehend aus jeweils einem Lehrer und zwei Schülern, im Detail vorzustellen. In diesem Beitrag präsentieren wir Ihnen das Aquarium von Team 3, dem Lehrer Thorsten Peetz und seinen beiden Schülern Sebastian Hopf und Thomas Gassmann.

Da das zur Verfügung gestellte Aquarium nur eine geringe Tiefe besitzt, bot sich als Layoutform lediglich eine Dreieckforms an. Thorsten, der Lehrer des Teams, hatte im Keller zu Hause noch zwei China Driftwood Wurzeln „übrig“ und hierfür keine Verwendung bislang. Bei der zur Verfügung gestellten Grundform, bot es sich an, diese beiden zu kombinieren. Eine simple Idee, die zur perfekten Lösung wurde.

Nachfolgend finden Sie wichtige Fakten und Hintergrundinformationen zum Layout des Teams 3.

Was stellt das Layout dar?

Anders als bei den vorherigen Layouts, die sich an einem natürlich Vorbild orientierten, stellt dieses Layout einfach nur ein schönes, sehr außergewöhnliches Stück Holz dar, welches sorgfältig nach den Gesichtspunkten des goldenen Schnitts im Aquarium positioniert wurde. Um das Holz auch im Vordergrund zu belassen, wurde es durch ein paar Steine "Mini Landschaft" erhöht und ausgerichtet. Aus diesem Grund wurde mit wenigen und schlichten Pflanzenarten gearbeitet. Die große Sandfläche unterstreicht noch einmal den Minimalismus in diesem Layout.

Welches Material wurde verwendet?

Für das Hardscape wurden „China Driftwood“ und „Mini Landschaft“ verwendet. Als Bodengrund kamen der JBL ProScape Volcano Mineral als unterste Schicht, abdeckt vom JBL ProScape PlantSoil BROWN zum Einsatz. Die Grundfläche wurde mit JBL Sansibar WHITE abgedeckt für den freien Schwimmraum.

Welche Besonderheiten bringt das Layout mit sich?

Der Minimalismus steht im Vordergrund. Wenig, aber ausdrucksstarkes Hardscape, Bepflanzung schlicht und geringes Artenspektrum.

Von außen betrachtet, fiel dieses Layout von Anfang an auf. Das Team hatte mit Bindfäden die Aufteilung des Goldenen Schnitts an der Aquarienscheibe mit Klebestreifen angebracht und somit die Aufmerksamkeit erregt.

Welche Schwierigkeiten hatte das Team?

Keine, sagte der Team-Chef Thorsten. Wichtig war, das Hardscape von Beginn an so zu fixieren, dass es auch einen Transport unbeschadet überstehen kann. Hierfür hat das Team mit Bastelplastik, JBL ProHaru Universal 200ml und JBL ProHaru Rapid gearbeitet. Da Sebastian und Thomas keine blutigen Anfänger waren, lief alles ohne größere Erklärungen und Probleme. Grundkenntnisse waren ausreichend vorhanden, so konnte der Lehrer auf das ein oder andere Detail vermehrt eingehen.

Die Pflegetipps von den Meistern

Abschließend haben wir Thorsten, den Meister des Teams, gefragt, welche Pflege er in der Startphase und im späteren Dauerbetrieb empfiehlt. Die folgenden Tipps hat er für Sie bereitgestellt:

Zu Beginn ist es bei diesem Layout sehr wichtig, mit viel CO2 ( JBL ProFlora u504 ) und sparsam mit Flüssigdüngern ( JBL ProScape Fe +Microelements und JBL ProScape NPK Macroelements ) zu arbeiten, weil relativ wenig Pflanzenmasse eingebracht wurde. Generell ist es ratsam die ersten Wochen mehrfach wöchentlich 50 % des Wassers zu wechseln. Später reichen wöchentliche 50 % Wasserwechsel aus.

ADM Team 3: Das Dreieckslayout
© 04.05.2018
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
JBL GmbH & Co. KG

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Über mich: Seit Teenagerzeiten mit Aquarien in Kontakt. Klassische Fischaquarien, reine Pflanzenaquarien bis hin zum Aquascape. Aber auch ein Gartenteich und Riffaquarien begleiten mich privat im Hobby. Als Wirtschaftsinformatiker, M.Sc. bin ich als Online Marketing Manager bei JBL für die Bereiche Social Media, Webentwicklung und der Kommunikation mit dem Anwender der JBL Produkte zuständig und kenne die JBL Produkte im Detail.

Kommentare