JBL Expedition 2015 – Tag 16: Krokodile und Neustart des A380

Eine Bootsfahrt auf dem Mary River brachte uns heute näher an die Salzwasserkrokodile heran, als es generell möglich ist und gestern war. Die „Jungs“ sind wirklich groß und es gibt inzwischen wieder so viele von ihnen, dass sie bald vermutlich wieder gejagt werden müssen, sagte der Guide. Heiko fragte sich als Biologe, warum man sie jagen muss, wenn sich eine Population doch über ihr Nahrungsangebot einpendelt? Davon will man jedoch vor Ort nichts hören.

Während der Bootsfahrt sahen wir auch Adler, Eisvögel und vieles mehr. Vom Mary River ging es weiter zum Flughafen Darwin, wo wir uns von Michael und Alex verabschiedeten.

Nun folgten vier Stunden Flug nach Sydney und 14,5 Stunden Flug nach Dubai, wo wir nach einem elektronischen Defekt im A380 mit einer Stunde Verspätung landeten. Der A380 musste komplett ausgeschaltet werden (zum Glück am Boden stehend) und das gesamte System neu gestartet werden. Das kennen wir sonst eigentlich nur von unserer IT-Abteilung. Wir saßen 10 min in kompletter Dunkelheit an Bord und hofften, dass das Flugzeug nach dem Neustart auch wirklich wieder funktionierte! Kein Angst, es ging alles gut.

© 27.10.2015
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
JBL GmbH & Co. KG

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Kommentare