Düngung ist nicht gleich Düngung Teil 1

Anders als in natürlichen Gewässern haben wir in Aquarien mit Fischen meistens einen Nähstoffüberschuss durch die Fütterung und resultierende Ausscheidungen durch die Fische. So stehen den Pflanzen Nitrate und Phosphate ausreichend Mengen zur Verfügung. CO2 (Kohlendioxid), Eisen (Fe), Kalium (K), Magnesium (Mg) und weitere Spurenelemente müssen dennoch zugeführt werden. Dafür wurde JBL Ferropol entwickelt. In einem gescapten Aquarium liegen durch den geringen Tierbesatz (und daher geringer Futtermenge) andere Verhältnisse vor: Die sonst über das Futter und durch die Tierausscheidungen zugeführten Nitrate (N) und Phosphate (P) müssen mit dem Dünger zugegeben werden.

Da auch Kalium ein schnell verbrauchtes Mineral ist, hat JBL einen NPK-Dünger konzipiert, der die drei Stoffe vorgemischt enthält ( JBL ProScape NPK Macroelements ). Mit Hilfe des JBL NO3 Nitrat Test , des JBL PO4 Phosphat Test sensitiv und des JBL K Kalium Test-Set können Sie überprüfen, ob der JBL ProScape NPK Dünger dem Verbrauch Ihrer Pflanzen gerecht wird. Sollten Sie feststellen, dass die Nährstoffe unterschiedlich stark verbraucht werden, können Sie dazu übergehen, diese einzeln zuzugeben und weiterhin zu kontrollieren. Dafür bietet JBL die Einzelkomponenten an ( JBL ProScape N Macroelements , JBL ProScape P Macroelements , JBL ProScape K Macroelements , JBL ProScape K Macroelements , JBL ProScape Mg Macroelements ). Eine sehr beliebte Ergänzung stellt Vulkanisches Uhrgesteinsmehl an, das einen sehr hohen natürlichen Gehalt an Spurenelementen aufweist ( JBL ProScape Volcano Powder ).

Ideale Wasserwerte

Neben Licht und Kohlendioxid benötigen die Pflanzen des Weiteren noch Nährstoffe, wobei hier zwischen Makronährstoffen (solche, die in größeren Mengen benötigt werden) und Mikronährstoffen, die in geringeren Mengen benötigt werden, unterschieden wird (s. Tabelle).

Für gut beleuchtete Pflanzenaquarien sollten folgende Werte eingehalten werden:

  • CO2 : 20-35 mg/l
  • Nitrat-Stickstoff (NO3): 10-30 mg/l
  • Kalium (K): 10-30 mg/l
  • Phosphat (PO4): 0,1-1,5 mg/l
  • Eisen (Fe): 0,1-0,5 mg/l
  • Magnesium (Mg): 5-10 mg/l

Makronährstoffe: C - Kohlenstoff, N - Stickstoff, P - Phosphor, S – Schwefel, K – Kalium, Mg – Magnesium.

Mikronährstoffe: Fe - Eisen, Na - Natrium, Ca - Calcium, Cu - Kupfer, Co - Cobalt, Zn - Zink, B - Bor, Mn - Mangan, Mo - Molybdän, Cl - Chlor.

Vermutlich erforderlich: Li - Lithium, Al - Aluminium, Sn - Zinn, Ni - Nickel, J - Jod, Br - Brom.

© 29.03.2016
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
JBL GmbH & Co. KG

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Kommentare