Das Regenwaldterrarium Teil 2 - Beleuchtung

Im ersten Beitrag ( Das Regenwaldterrarium – Teil 1 ) haben wir Ihnen einige wichtige Fakten zur Planung und Gestaltung eines Regenwaldterrariums vorgestellt. Wenn die Gestaltung des Terrariums und die Auswahl der Tiere abgeschlossen sind, können Sie sich dem wichtigen Thema der Beleuchtung (kurz: Licht) widmen.

Die Beleuchtung in einem Regenwaldterrarium erfüllt unterschiedliche Aufgaben. Sie regelt zum einen den Tagesablauf (hell /dunkel), sorgt aber auch für die notwendige Temperatur. Abhängig von der Zieltemperatur ist der Beleuchtungstyp auszuwählen. Als weiterer Faktor kommt die UV-Strahlung hinzu, die viele Tiere unbedingt brauchen, andere wiederum nicht oder nur sehr gering.

Wie Sie den/die passenden Lampentyp/en für Ihr Regenwaldterrarium ausfindig machen, möchten wir Ihnen zeigen.

Zu allererst klären wir die Frage: „Wer braucht überhaupt das Licht?“. Die oben genannten Aspekte treffen auf Ihre zukünftigen Bewohner zu, doch auch die Pflanzen benötigen sonnenähnliches Licht. Hierbei ist es nicht unerheblich welche Beleuchtung Sie wählen, denn für einen langen und kräftigen Wuchs benötigen die Pflanzen Vollspektrum-Beleuchtungen. Röhren, Spots und andere Beleuchtungsformen, die wir für den Haushalt nutzen, erfüllen diese Ansprüche nicht.

Helligkeit und Pflanzenwuchs

Viele Amphibien leben in der Natur in einem stark abgeschatteten Lebensraum. Dort erhalten sie vergleichsweise wenig UV-Licht. Der geringe UV-Anteil der JBL SOLAR REPTIL JUNGLE ist hierfür ideal geeignet. Auch die Pflanzen profitieren vom Vollspektrum der Röhren. Die Anzahl der Röhren sollte entsprechend der Terrariengröße ausgewählt werden.

Eine reine Tageslichtbeleuchtung ohne erhöhte UV-Anteile finden Sie in der Energiesparlampe JBL ReptilJungle Daylight (24 W) .

Sollten Sie neben der Helligkeit auch eine erhöhte Wärmeabgabe benötigen, sind Halogenstrahler wie ( JBL ReptilDay Halogen ) oder ( JBL ReptilSpot HaloDym ) eine gute Alternative. Sie kombinieren Helligkeit mit einer großen Wärmeabgabe.

UV-Licht für tagaktive Bewohner

Viele tagaktive Regenwaldbewohner benötigen eine erhöhte Menge UV-Licht. Tagsüber sonnen sich die Tiere gerne und „tanken“ somit wichtige Energie für ihre Aktivität. Hierzu zählen beispielsweise Wasserschildkröten oder baumbewohnende Arten. Neben der sonnengleichen Vollspektrum-Beleuchtung, geben Metalldampfstrahler wie JBL ReptilJungle L-U-W Light alu eine große Menge an Wärme und UV-Strahlung ab. Eine weitere Alternative ist der Spotstrahler JBL UV-Spot plus .

Einige bodenbewohnende Tiere benötigen UV-Licht, jedoch keine erhöhte Wärmezufuhr. Diese Kombination finden Sie in den UV-Energiesparlampen JBL ReptilJungle mit unterschiedlichen UV-Stärken.

Installation der Beleuchtung

Für die genannten Lampentypen gibt es passende Installationssets am Markt (z. B. JBL TempSet Unit L-U-W , JBL TempSet basic , JBL TempSet angle , JBL TempSet connect und JBL TempSet angle+connect ). Die Fassungen werden stets von außen durch die Abdeckung angebracht bzw. durch ein schmales Loch ins Terrarium gesteckt. Bei der Installation sollten Sie immer auf die Wärmeentwicklung achten. Fassungen und nah umgebene Elemente sollten daher immer hitzebeständig sein. Ansonsten droht Brandgefahr. Spezielle Materialien aus der Raumfahrt finden deshalb in den JBL Fassungen Anwendung.

Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Tiere keinen Kontakt zum Beleuchtungskörper bekommen, da sie sich ansonsten schmerzhafte Verbrennungen zuziehen. Schutzgitter ( JBL TempProtect light ) und Lampenschirme ( JBL TempReflect light ) sorgen dafür, dass die Tiere keinen direkten Kontakt erhalten und sich nicht verletzen.

Die Beleuchtungsauswahl haben wir Ihnen anhand von Tiergruppen in einem Ratgeber zusammengestellt, der ergänzend zu diesem Blogbeitrag Ihre Entscheidung vereinfachen wird: Richtiges Licht und Wärme für Ihr Terrarium

© 09.04.2016
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
JBL GmbH & Co. KG

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Kommentare