JBL Expedition 2009 Brasilien
Bewerbungszeitraum 00.00.0000 - 00.00.0000

Ankerplatz am Rio Branco

Zwei Wochen Amazonas-Regenwald, Mato Grosso Region und zwei Tage Meerwasserforschung im südlichen Atlantik liegen hinter dem 16-köpfigen Team, das am 9. Mai 2009 wieder in Europa eintraf. In diesen zwei Wochen aquaristischer und terraristischer Forschung, Naturerlebnis und Teamwork wurden viele Ergebnisse zusammen getragen, Beobachtungen notiert, Wasseranalysen durchgeführt und tausende von Fotos auf Film und Speicherkarte festgehalten. Erstmalig konnten Süßwasserrochen unter Wasser fotografiert und beobachtet werden. Und sogar eine neue Welsart wurde entdeckt (genaue Bestimmung steht noch aus). Detaillierte Berichte zu den einzelnen Stationen der JBL Expedition finden Sie in den folgenden Ordnern:

    Rio Negro - Amazonas

    Reisebericht, Ergebnisse und Fotos des ersten Reiseabschnittes finden Sie hier. Er führte das Team auf dem Rio Negro von Barcelos bis nach Manaus. Vogelspinnen, Welse und Süßwasserdelfine waren nur einige Höhepunkte des Trips.

    Mehr erfahren

    Nördliches Pantanal bei Nobres

    Lesen Sie hier über das klarste Wasser der Welt mit über 50 Meter Sichtweite, in der man Piranhas und Süßwasserrochen wie in einem Aquarium beim Schnorcheln beobachten kann.

    Mehr erfahren

    Ilha Bella – ein Inselparadies im Südatlantik

    Die Ilha Bella vor Sao Paulo bildet wahrscheinlich die südlichste Verbreitungsgrenze vieler karibischer Meerestiere und war die letzte Station der Expedition. Zusammen mit brasilianischen Zoohändlern und Aquaristik-Fachleuten ging es um Wasseranalysen und Beobachtungen der Unterwasserfauna.

    Mehr erfahren

    Ergebnisse

    Hier finden Sie alle Ergebnistabellen, von Wasseranalysen bis zu Lux- und UV-Messungen. Die Wasseranalysen wurden mit JBL Wassertests und elektronischen Messgeräten durchgeführt. Die Luxmessungen unter Wasser wurden mittels wasserdichter Sonde eines Luxmessgerätes ermittelt. Datum Ort UhrzeitOrtszeit Bewölkung Lux...

    Mehr erfahren