Der etwas andere Dünger: JBL NanoFerropol 24 Moos

In der Natur sind Stickstoffe (Nitrit, Nitrat) und Phosphate absolute Mangelware. Die geringen vorhanden Mengen limitieren in natürlichen Gewässern meist den Pflanzenwuchs (Liebig’sches Gesetz des Minimums). In Aquarien ist die Situation meist entgegengesetzt: Stickstoffe und Phosphate liegen im Überfluss vor, fördern den Algenwuchs und müssen durch Hilfsmaßnahmen entfernt werden. Daher enthalten Aquarienpflanzendünger von JBL keine Stickstoff- oder Phosphorverbindungen (JBL Ferropol, JBL Ferropol 24, JBL NanoFerropol 24).

In vielen Nano-Aquarien herrscht aber eine Sondersituation, die der Natur nahe kommt: Es wird wegen des geringen Tierbesatzes kaum gefüttert. Daraus resultiert ein extrem geringer Stickstoff- und Phosphatwert, der wiederum das Pflanzenwachstum hemmt. Im

JBL ProScape NPK Macroelements wurde daher Stickstoff (N) und Phosphor (P) in pflanzenverfügbarer Form zugegeben. So kann der Nano-Aquarianer wählen: JBL Ferropol 24 ohne N und P oder JBL NanoFerropol 24 Moos mit N und P. So funktioniert artgerechte Aquaristik!

© 07.02.2011 JBL GmbH & Co. KG