Warum steigt bei einer Algenblüte der pH-Wert teilweise dramatisch an ?

Algen sind Pflanzen und wie alle Pflanzen benötigen Algen für ihr Wachstum Kohlendioxid. Kohlendioxid ist im Wasser löslich, jedoch gast es bei Überschuß auch sehr schnell wieder aus. Normalerweise stellt sich der messbare Kohlendioxidgehalt im Wasser nach dem Partialdruckgefälle zwischen Luft und Wasser ein, das sind etwa 2 mg/l gelöstes CO2. Für einen guten Wuchs der Pflanzen ist dies zu wenig und sie kümmern.

Der Aquarianer, der ein Pflanzenaquarium betreibt, gleicht diesen Mangel durch sogenannte Kohlendioxidanlagen aus. Nur, welcher Gartenteichliebhaber stellt sich große Druckgasflaschen an den Teich und wenn doch, blieb das Problem des effektiven Einwaschens des Kohlendioxides in das Wasser. Somit leiden Unterwasserpflanzen als auch Algen in naturnahen Biotopen eigentlich immer unter einem Mangel an Kohlendioxid.

Die Natur hat für dieses Problem natürlich eine Lösung im Laufe der Evolution entwickelt: die sogenannte biogene Entkalkung.

Unter biogener Entkalkung versteht man den Prozess, bei dem Algen- und Pflanzenarten ihren Bedarf an Kohlenstoffdioxid auch aus dem im Wasser gelösten Hydrogencarbonat decken und geben bei diesem Vorgang unmittelbar Hydroxidionen an das Wasser ab.

Durch die Hydroxidionen kommt es zu einer unter Umständen starken Steigerung des pH-Wertes. Das Massenverhältnisses zwischen Hydrogencarbonat und Carbonat wird zugunsten des Carbonats verschoben. Es kommt zur Auskristallisation von Calciumcarbonat.

Der Vorgang findet regelmäßig in Seen und Teichen statt. Nicht alle Wasserpflanzen, aber die Mehrzahl der Algen sind in der Lage, die biogene Entkalkung zu nutzen.

Hieraus erklärt sich auch, warum in Gartenteichen der pH-Wert tagsüber steigt. Die Ursache ist die Photosynthese der Pflanzen und Algen. Dieser natürliche Prozess kann in Gartenteichen zu abendlichen pH-Werten von weit über pH 10 führen, was für die Fische eine enorme Belastung darstellt.

Dadurch wird verständlich, warum eine ausreichende Stabilisierung des Teichwasser mit JBL StabiloPond Basis , bei starkem Verbrauch an Karbonathärte mit JBL StabiloPond KH erforderlich ist.

© 05.08.2014 JBL GmbH & Co. KG

Cookies, eine kurze Info, dann geht’s weiter

Auch die JBL Homepage nutzt mehrere Arten von Cookies, um Ihnen die volle Funktionalität und viele Services bieten zu können: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit bei Ihrem Besuch dieser Homepage alles gelingt. Zusätzlich setzen wir Cookies für das Marketing ein. So ist sichergestellt, dass wir Sie bei einem erneuten Besuch auf unserer umfangreichen Seite wiedererkennen, den Erfolg unserer Kampagnen messen können, sowie anhand der Personalisierungs-Cookies Sie individuell und direkt, angepasst an Ihre Bedürfnisse, ansprechen können – auch außerhalb unserer Homepage. Sie können jederzeit – auch zu einem späteren Zeitpunkt – festlegen, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht (mehr dazu unter „Einstellungen ändern“).

Sind Sie über 16 Jahre alt? Dann bestätigen Sie mit „Zur Kenntnis genommen“ die Nutzung aller Cookies– und schon geht‘s weiter.

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Technische und funktionale Cookies, damit bei Ihrem Besuch unserer Website alles gelingt.
Marketing Cookies, damit wir Sie auf unseren Seiten wiedererkennen und den Erfolg unserer Kampagnen messen können.