Herbstfütterung – Wintervorbereitung für Ihre Teichfische

Wenn Sie jetzt alles richtig machen, werden Ihre Fische den Winter, die niedrigen Wassertemperaturen und die Eisdecke auf Ihrem Teich gesund und fit überstehen. Auch vor der gefürchteten Frühjahrsvirämie werden Ihre Fische verschont bleiben. Daher ist etwas Sorgfalt bei Ihrer Fütterung im Herbst für Ihre Fische die wichtigste Vorsorgemaßnahme!

Nachdem Sie im Frühjahr und Sommer schwimmendes Futter gefüttert haben, wird das JBL ProPond Autumn M

(Autumn engl. = Herbst) zum Boden absinken. So können Ihre Fische weiterhin langsam zur Ruhe kommen und werden nicht zu unnötigen Fressaktivitäten an der Wasseroberfläche gezwungen.

Die herbstlichen Wassertemperaturen sinken langsam von 20 auf 10 °C. Da diese Wassertemperaturen mit denen des Frühjahrs identisch sind, ist das Protein-Fettverhältnis vom Frühjahrs- und Herbstfutter mit 3:1 auch gleich (NEO Index). Da aber die Zielsetzung neben dem Schwimmverhalten vollkommen unterschiedlich ist, wurden die Zutaten zum Futter speziell angepasst: Der Proteingehalt wird auf 28 % und der Fettgehalt auf 10 % angehoben, damit die Tiere nun Energiereserven für den Winter bilden können. Statt Spirulina-Algen im Frühjahr erhalten sie nun Fischöl, um auch an Kraftreserven zuzulegen. Statt Mais gibt es im Herbst leichtverdaulichen Weizen. Mit genau solch einem Futter erhalten Ihre Fische wesentlich mehr Energie als ihr Stoffwechsel benötigt. Also genau das Gegenteil einer Diät. Die Fütterungsmenge wird bei allen JBL ProPond Futtersorten an der Beutelseite angegeben: 5 Koi mit 15 bis 35 cm Körperlänge benötigen z. B. zwischen 7 und 24 g täglich. Erst wenn die Wassertemperaturen unter 15 °C sinken, können Sie Winterfutter zumischen und wenn sie weiter unter 10 °C sinken komplett zur Fütterung von JBL ProPond Winter übergehen. Aber nun gilt es erst einmal den schönen Herbst zu genießen und die Tiere auf den Winter richtig vorzubereiten.

© 04.09.2018 JBL GmbH & Co. KG