Nitratabbau nicht so einfach wie gedacht

Filtermaterial gegen algenförderndes Nitrat (NO3) zu entwickeln ist eine komplizierte Angelegenheit. Bakterien bauen Nitrat nur dann ab, wenn der Sauerstoffgehalt im Wasser praktisch Null ist und sie eine Nahrungsquelle in Form von Kohlenstoff vorliegen haben. JBL hat die Form des nitratabbauenden Filtermaterials JBL BioNitratEx optimiert, um den Nitratabbau schneller in Gang zu bringen. Die neue Form des Materials führt zu „Taschen“, in denen das Wasser nicht hindurchfließen kann, sondern fast zum Stillstand kommt. So können sich dort schneller Biofilme bilden, unterhalb derer es dann zu sauerstofflosen Zonen kommt. Die dort siedelnden Bakterien müssen dann ihre Atmung umschalten (fakultative Anaerobier) und sich den Sauerstoff aus dem Nitrat herauslösen. Das Material des Filtermaterials dient den Bakterien als Nahrung (Kohlenstoffquelle) und wird im Laufe der Zeit immer dünner und kleiner. So kann der Anwender ganz einfach optisch kontrollieren, wie viel seines JBL Nitratentferners noch vorhanden ist und es bei Bedarf ergänzen bzw. ersetzen. Das neue JBL BioNitratEx ist an der kleineren Segmentierung der einzelnen Bälle leicht zu erkennen. Mit Hilfe von JBL BioNitratEx bekommt jeder Aquarianer ungeliebte Algen in den Griff, indem er ihnen auf natürlichem, biologischen Wege die Nahrung Nitrat entzieht. Und das alles ohne Arbeit und Nebenwirkungen. Einfacher kann Algenbekämpfung nicht sein!

© 07.08.2018 JBL GmbH & Co. KG