JBL UV-Spot plus
Extra starker UV-Spotstrahler mit Tageslichtspektrum

  • Gesunde und vitale Reptilien: Effektive Versorgung mit lebenswichtigem UV-A und UV-B
  • Gleichzeitige Erzeugung von Wärme und Licht
  • Selbstzündend ohne Vorschaltgerät
  • Optimale Sicherheit: Thermoschutz gegen Überhitzung, keine schädliche UV-C Strahlung
  • Lieferumfang: UV-Spotstrahler mit Tageslichtspektrum, UV-Spot plus
Mehr erfahren
Empfohlener Verkaufspreis inkl. MwSt
Bei Ihrem Fachhändler erhältlich.
Händler in Ihrer Nähe
Diesen Artikel finden Sie in Ihrem Fach- und Onlinehandel
Empfohlener Verkaufspreis inkl. MwSt
Bei Ihrem Fachhändler erhältlich.
Händler in Ihrer Nähe
Diesen Artikel finden Sie in Ihrem Fach- und Onlinehandel
Empfohlener Verkaufspreis inkl. MwSt
Bei Ihrem Fachhändler erhältlich.
Händler in Ihrer Nähe
Diesen Artikel finden Sie in Ihrem Fach- und Onlinehandel
Produktinformationen

Die Natur als Vorbild
Terrarientiere sind als wechselwarme Tiere, die stark auf Licht, insbesondere auf die Qualität und Intensität des Lichts angewiesen sind. Aktivität, Nahrungsaufnahme, Verdauung oder Ruhephasen werden durch den Wechsel von Tag und Nacht und durch die Lichtintensität beeinflusst. Je nach Lichtquelle gibt es Unterschiede in der Ausbeute und der Qualität des Lichts.

Details

JBL UV-Spot plus 80 W

Art. Nr.:
6183400
EAN Nummer:
4014162618344
Leistung:
80 W
Fassung:
E27
Volumen Verpackung:
4.600 l
Bruttogewicht:
316.000 g
Nettogewicht:
135 g
Gewichtumw.:
1000
Maße (l/h/b):
160/180/160 mm

Technische Daten

JBL UV-Spot plus 100 W

Art. Nr.:
6183800
EAN Nummer:
4014162618382
Leistung:
100 W
Fassung:
E27
Volumen Verpackung:
6.300 l
Bruttogewicht:
333.000 g
Nettogewicht:
135 g
Gewichtumw.:
1000
Maße (l/h/b):
175/205/175 mm

Technische Daten

JBL UV-Spot plus 160 W

Art. Nr.:
6183900
EAN Nummer:
4014162618399
Leistung:
160 W
Fassung:
E27
Volumen Verpackung:
6.270 l
Bruttogewicht:
371.000 g
Nettogewicht:
135 g
Gewichtumw.:
1000
Maße (l/h/b):
175/205/175 mm

Technische Daten

FAQ
Ist es normal, dass sich mein JBL Solar UV-Spot plus selbstständig wieder ausschaltet?

Der UV Spot Strahler sollte nicht selbstständig ausschalten, dies deutet entweder auf einen Defekt oder (was häufiger der Fall ist) auf eine nicht ausreichende Wärmeabführung im Nahbereich des Strahlers hin, die dann zu der Abschaltung (Überhitzungsschutz) führt.

Merken Terrarientiere, wenn sie genügend UV Strahlung erhalten haben? Mit anderen Worten: Ziehen sich die Tiere in den "Schatten" zurück, wenn sie von der UV-Quelle ausreichend UV-Strahlung abbekommen haben oder können sie sich einen "Sonnenbrand" zuziehen?

Hier kommt es auf die Tiergruppe bzw. deren Lebensweise an: Tiere, die auch in der Natur zuviel UV-Strahlung erhalten könnten, wie z. B. Tiere aus den Bergen (einige Chamäleonarten), können an Hand verschiedener Faktoren (Lichtmenge in Lux, Luftfeuchtigkeit) erkennen, wann sie genug UV-Strahlung erhalten haben. Andere Tiergruppen, die z. B. am Boden des Regenwaldes leben, haben in der Natur praktisch keine Chance, zuviel UV-Strahlung abzubekommen. Diese Tiere würden unter einer permanenten und starken UV-Strahlung geschädigt werden!

Blog - Meinungen & Erfahrungen

Milben und Schimmel im Terrarium

Milben und Schimmel werden jedem Terrarianer schon einmal begegnet sein. Das ist auch nicht weiter schlimm. Ein Problem wird es erst, wenn ...

Mehr erfahren

JBL Forschung - Forschungsergebnisse

Seit 2001 unternimmt JBL eigene Forschungsexpeditionen in die Heimatgebiete unserer Terrarienbewohner. Mit Hilfe von Messgeräten werden alle Biotopdaten protokolliert und durch die Mehrfachmessungen der Expeditionsteilnehmer Messfehler ausgeschlossen.

Mehr erfahren

Die Heizung im Wüstenterrarium

Wie bereits erwähnt, verbinden Wüstentiere Wärme mit Licht und suchen automatisch helle Stellen auf, um sich aufzuwärmen.

Mehr erfahren

Das Terrarium richtig belüften

Entsprechend ihrer Herkunft ist der Frischluftbedarf, ebenso wie alle anderen Klimaansprüche auch, je nach Art sehr unterschiedlich ausgeprägt.

Mehr erfahren

Die Beleuchtung im Terrarium

Terrarientiere sind als wechselwarme Tiere auf Licht, d. h. auf dessen Qualität und Intensität, viel stärker angewiesen als gleichwarme Wirbeltiere. Aktivität, Nahrungsaufnahme, Verdauung oder Ruhephasen werden durch den Wechsel von Tag und Nacht sowie vor allem der Lichtintensität beeinflusst.

Mehr erfahren

Größe und Form des Terrariums

Der spezialisierte Fachhandel bietet heutzutage eine breite Auswahl an Terrarien an, die in der Regel aus silikonverklebten Glasscheiben hergestellt sind. Diese können meist durch Schiebetüren von der Vorderseite her bedient werden.

Mehr erfahren

Faszination Terrarium - Das Terrarium Handbuch

Die Haltung von Terrarientieren hat in den letzten zwanzig Jahren einen enormen Aufschwung erfahren. In unserer zunehmend hektischer werdenden Welt bietet ein Stück Natur in der guten Stube vielen Mitmenschen die Möglichkeit sich nach getaner Arbeit in aller Ruhe beim Beobachten ihrer Pfleglinge etwas zu entspannen.

Mehr erfahren

Das Regenwaldterrarium Teil 3 – Heizung

Der Regenwald zeichnet sich durch seine gleichmäßigen Temperaturen aus. Anders als in anderen Herkunftsgebieten unserer Terrarienbewohner.

Mehr erfahren

Das Regenwaldterrarium Teil 2 - Beleuchtung

Wenn die Gestaltung des Terrariums und die Auswahl der Tiere abgeschlossen sind, können Sie sich dem wichtigen Thema der Beleuchtung (kurz: Licht) widmen.

Mehr erfahren

Das Wüstenterrarium Teil 2 - Beleuchtung

Der Lebensraum Wüste verbindet extreme Hitze und Helligkeit. Anders als im Regenwald, kann das Licht ungehindert auf den Boden treffen. Rückzug finden die Tiere lediglich unter Steinaufbauten oder unter den wenigen Pflanzen und Hölzern.

Mehr erfahren

Licht und Wärme für das Terrarium

Die Sonne sorgt in der Natur nicht nur für Helligkeit, sondern auch für Wärme und eine lebensnotwendige UV-A- und UV-B-Strahlung. Da Terrarientiere wechselwarm sind, sind sie viel stärker auf ein qualitativ hochwertiges Licht angewiesen als gleichwarme Wirbeltiere.

Mehr erfahren

Woher kommen unsere Terrarienbewohner und wieso das wichtig ist

Eigentlich könnten wir diese Frage mit „von überall auf der Welt“ beantworten. Schließlich leben auch in Europa viele interessante Terrarientiere. Diese stehen jedoch zum größten Teil unter Naturschutz.

Mehr erfahren
Presse

10.03.2019

Die Schlangenfarm wählt JBL als Partner

Jürgen Hergert, aus Film und TV durch seine Schlangen-Weltrekorde bekannt, freut sich über die neue Kooperation mit JBL. Als ersten Schritt stattet er seine Terrarien und Aquarien mit den neuen JBL LED SOLAR Lampen aus und wird seinen Besuchern auch die JBL Terrarien-Handbücher kostenlos weitergeben.

Mehr erfahren

26.01.2015

Schicken Sie Ihre Terrarientiere ins Sonnenstudio

Viele Terrarientiere sind sehr sonnenhungrig und benötigen neben der Wärme unbedingt die UV-Strahlung des Sonnenlichts. Nun gibt es sehr viele Leuchtmittel für Terrarien, die eine UV-Strahlung versprechen aber nur bedingt halten.

Mehr erfahren

27.03.2014

Schwächer kann sinnvoller sein

Nicht jedes Terrarium für UV-bedürftige Tiere ist über 60 cm hoch und kann dann mit 100 oder 160 W UV-Spots betrieben werden. Sehr viele Terrarienfreunde besitzen Terrarien, in denen sich die Tiere zwischen 30 und 60 cm Entfernung zur Lichtquelle aufhalten.

Mehr erfahren
Lesenswert

Terrarium einrichten

Wie richten Sie ein Terrarium ein? Hier steht an erster Stelle natürlich die Frage, welche Tiere Sie pflegen möchten und welche Ansprüche diese Tiere an ihren Lebensraum stellen.

Schildkröten

Schildkröten gehören zu den beliebtesten Terrarientiere überhaupt und sind trotz (oder gerade wegen) ihrer Langsamkeit sogar bei Kindern absolute Sympathieträger! Bei der Pflege von Schildkröten sind einige Dinge zu beachten, damit die Tiere sich wohlfühlen, gesund bleiben und sich im Idealfall sogar vermehren. Wir geben Ihnen Tipps und Hinweise für die Pflege.

Beleuchtung

DAS zentrale Thema der Terraristik ist die Beleuchtung. Benötigen Ihre Tiere nur Licht, oder auch Wärme und UV? Hier gibt’s die Antworten.

Terrarientiere

Wir zeigen Ihnen hier, welche Ansprüche die wichtigsten 25 Terrarientiere an Ihr Terrarium stellen. Erfahren Sie alles über Größe, Futter, Licht, Wärme usw., damit sich Ihre Tiere wohlfühlen.

Beleuchtung

Die Beleuchtung ist eines der wichtigsten Themen der Terraristik. Was gibt es alles zu beachten?

Aufbau und Dekoration

Wie werden die Dekoration und die Landschaft im Terrarium aufgebaut? Was gibt es zu beachten?

Tierarten

Welche Tierarten sind für ein Terrarium geeignet? Welche Ansprüche haben die Tierarten im Terrarium? Welche Tiere sind einfach zu pflegen?

Das Regenwaldterrarium

Ein Stück Dschungel im Wohnzimmer. Was ist bei einem Regenwaldterrarium zu beachten?

Das Wüstenterrarium

Holen Sie sich ein Stück Faszination der Wüste in Ihr Wohnzimmer! Wir erklären Ihnen, wie einfach ein Wüstenterrarium aufzubauen ist

Das Landschildkröten-Terrarium

Die beliebten Landschildkröten brauchen ein für sie passendes Terrarium. Was macht ein Landschildkröten-Terrarium aus?

Aquaterrarium

Ein Terrarium mit gestaltetem Wasserteil ist ein Aquaterrarium, auch Paludarium genannt. Hier fühlen sich z. B. Wasserschildkröten richtig wohl.

Spinnen-Insekten-Terrarien

Spinnentiere und Insekten benötigen ein spezielles Terrarium, dass oft nicht besonders groß sein muss.

Lebensraum nachbilden

Welcher Typ Lebensraum ist am einfachsten im Terrarium nachzubilden?

Terrarienstandort und Klima

Wo sollte das Terrarium aufgestellt werden? Wie wichtig ist das Klima im Terrarium?

Wärme

Wie bekommen Sie Ihr Terrarium auf die richtige Temperatur? Warum sollte es warme und kühlere Orte geben?

Ideen

Wie lassen Sie sich für eine Terrarieneinrichtung inspirieren? Woher kommen Ideen?

Installation der Technik

Wie und wo wird das technische Zubehör installiert? Was gilt es zu beachten?
Download

Bedienungsanleitung

Sicherheitshinweise

  • Sicherheitshinweis für Lampen
    • Dateiname:
      safety_instructions-Lampen.pdf
    Download
Zubehör