Bakterielle Startphase

Nützliche Bakterien im Aquarium

Reinigungsbakterien - Millionen kleiner Helfer für Ihr Aquarium

In jedem Biotop, auch in Ihrem Aquarium, sorgen nützliche Bakterien für den Abbau von Schadstoffen und sorgen so für das biologische Gleichgewicht.

Wann ist das Thema „bakterielle Hilfe“ für Ihr Aquarium wichtig?

Es gibt Situationen, in denen Sie unbedingt bakterielle Hilfe in Anspruch nehmen sollten. Dazu gehören im Einzelnen:

Neueinrichtung Ihres Aquariums

Einlaufphase

Was gibt es in der Startphase (Einlaufphase) Ihres Aquariums zu beachten? Wann dürfen Fische eingesetzt werden?

Bakterien zur Unterstützung des Pflanzenwuchses

Eine sehr interessante und gut funktionierende Methode zur Unterstützung des Pflanzenwuchses und Vorbeugung gegen Blaualgen (Cyanophyceen) ist das Animpfen des Bodengrundes bei einer Neueinrichtung mit Bakterienmischkulturen. Diese Bakterien besiedeln sofort den Boden und beugen so der Besiedlung des Bodens mit problematischen Bakterien (Cyano-Bakterien = Blaualgen) vor. Gleichzeitig besitzen sie die Eigenschaft, im Boden gebundene Nährstoffe und Mineralien den Pflanzenwurzeln zuführen zu können. Das Pflanzenwachstum wird durch solche Bakterien sichtbar gefördert! JBL hat mit JBL ProScape PlantStart ein solches Produkt im Sortiment.

Nach Medikamenteneinsatz

Viele Medikamente, ganz besonders antibakterielle Heilmittel wie z. B. JBL Ektol bac Plus 250 beeinträchtigen Ihre Bakterienflora. Daher sollten Sie unbedingt nach Beendigung der Behandlung einen Bakterienstarter wie JBL Denitrol zugeben. Nach etwa 12-24 h läuft die biologische Schadstoffverarbeitung dann wieder auf vollen Touren.

Nach der Filterreinigung bzw. bei Einsatz eines neuen Filters

Die Mehrzahl der Reinigungsbakterien leben in Ihrem Filter. Nach einer Reinigung sollten Sie den Bakterienstamm im Filter wieder neu aufbauen, ebenso natürlich beim Start eines neuen Filters. Dazu wurde JBL FilterStart entwickelt, das inhaltlich JBL Denitrol entspricht, jedoch etwas stärker konzentriert ist und für Filter bis drei Liter Volumen geeignet ist.

Wasserwechsel

Bei einem Teilwasserwechsel entfernen Sie einen Teil der nützlichen Reinigungsbakterien und sollten Sie mit einer Dosis JBL Denitrol Ihrem Aquarienwasser wieder zuführen. Die Dosis bitte immer auf die gewechselte Wassermenge dosieren.

Bei problematischen Ammonium (NH4) und/oder Nitritwerten (NO2)

Sollte Nitrit messbar sein und/oder auch der Ammonium-Test kritische Werte anzeigen, sollten Sie nach der Ursache suchen, wie unter Tägliche Pflege beschrieben, einen Teilwasserwechsel durchführen und hilfreiche Bakterien mit JBL Denitrol zugeben. Dabei ist aber zu beachten, dass die im Denitrol enthaltenen Bakterien einige Stunden brauchen, bevor sie aktiv werden. Eine Verbesserung der Werte ist somit nicht SOFORT, sondern mit einer mehrstündigen Verzögerung zu erwarten. Bei hohen Ammoniumwerten beachten Sie bitte auch, dass der pH-Wert durch einen Wasserwechsel steigen kann und ungiftiges Ammonium zu einem großen Prozentsatz zu giftigem Ammoniak umgewandelt wird. Eine vorsichtige Senkung des pH-Werts mit JBL pH-Minus löst das Problem hoher Ammoniakwerte (NH3).