Der Bodengrund Ihres Aquariums

Die Basis für Ihre Pflanzen und den Lebensraum

Zierfischzüchter betreiben ihre Zuchtaquarien meist ohne Bodengrund, da die Reinigung der Aquarien dann schneller und einfacher geht. Aber ein Aquarium mit Bodengrund sieht nicht nur wesentlich schöner aus, es funktioniert auch oft viel besser, da der Bodengrund Ihren Aquarienfilter unterstützt und eine nicht unerhebliche Filterwirkung bietet. Zudem ist er für die Wurzeln Ihrer Aquarienpflanzen sehr wichtig und viele Fischarten nutzen ihn als Versteckmöglichkeit (Flundern, Schmerlen, Welse, Rochen).

Diese Bodengrundsorten gibt es

Die unterschiedlichen Korngrößen der Bodengründe bieten unterschiedliche Vor- und Nachteile.

Feiner Sand

Ideal für alle bodenbewohnenden Fische, die gerne gründeln oder sich eingraben. Auch Pflanzen wurzeln im Sand perfekt, haben aber nur bei stärker entwickelten Wurzeln guten Halt. Mit Hilfe von Pflanzennadeln ( JBL ProScape Plantis ) ist die Fixierung von Pflanzen im Boden deutlich einfacher! Nachteil von feinem Sand: Sie können keine „Berge und Täler“ schaffen, da sich der Sand nach kurzer Zeit einebnet. Für Bodenheizkabel ist feiner Sand nicht geeignet, da die Wärmeabführung nicht ideal funktioniert.

JBL Sansibar SNOW

Schneeweißer Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien sowie Aquaterrarien

  • Sehr feiner Sandboden für alle Aquarientypen: Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien sowie Aquaterrarien und Terrarien
ab 15,71 €

JBL Sansibar WHITE

Weißer, feiner Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien

  • Perfekter Halt für Pflanzenwurzeln: Bodengrund mit 0,2-0,6 mm Körnung für Süß- und Meerwasser-Aquarien und Terrarien
ab 9,15 €

JBL Sansibar RED

Roter, feiner Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien

  • Feiner, ungefärbter Sandboden: Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien und Aqua-Terrarien
ab 12,85 €

JBL Sansibar ORANGE

Orangefarbener, feiner Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien

  • Feiner, ungefärbter Sandboden: Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien und Aqua Terrarien
ab 12,85 €
Feiner Kies

Ebenfalls perfekt für bodenbewohnende Fischarten geeignet, da er keine scharfen Kanten besitzt. Pflanzen bilden schnell gesunde und kräftige Wurzeln. Für eine Modellierung des Bodens sind Steine oder Holz für Terrassen empfehlenswert. Für Bodenheizkabel nicht ideal, aber gerade noch geeignet.

JBL Sansibar DARK

Schwarzer Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien

  • Perfekter Halt für Pflanzenwurzeln: Bodengrund mit 0,2-0,6 mm Körnung für Süß- und Meerwasser-Aquarien und Terrarien
ab 9,23 €

JBL Sansibar RIVER

Heller, feiner Bodengrund mit schwarzen Steinchen für Süß- und Meerwasser-Aquarien und Terrarien

  • Bodengrund mit 0,8 mm Körnung für Süß- und Meerwasser-Aquarien und Terrarien
ab 9,23 €

JBL Sansibar GREY

Grauer, feiner Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien

  • Feiner, ungefärbter Sandboden: Bodengrund für Süß- und Meerwasser-Aquarien und Aqua-Terrarien
ab 9,82 €
Mittlerer Kies

Oft ein preiswerter Bodengrund, der aber für Bodenfische nicht ideal geeignet ist. Durch seine etwas gröbere Struktur dringt Schmutz etwas tiefer ein und muss mit einem Bodengrundreiniger regelmäßig auch aus tieferen Schichten abgesaugt werden. Gut für Wasserpflanzen geeignet.

Grober Kies

Für bodenbewohnende und grabende Fische ungeeignet. Wird oft bei großen Fischen verwendet, damit sie nicht permanent das Aquarium umgestalten. Schwer zu reinigen. Für Pflanzen bedingt geeignet. Besser setzen Sie die Pflanzen in kleine Töpfe.

Naturboden

Besser geht es kaum! Dieser natürliche Bodengrund besitzt keine scharfen Kanten und ist für bodenbewohnende und gründelnde Fischarten wie Panzerwelse ideal. Pflanzen entwickeln sehr schnell Wurzeln und können später auch einfach entfernt werden, ohne den halben Bodengrund mit aus dem Aquarium zu entfernen. Einziger Nachteil: Der JBL Manado Bodengrund ist so locker, dass Pflanzen beim Einpflanzen sich leicht wieder aus dem Boden lockern. Mit JBL Pflanzennadeln ( JBL ProScape Plantis ) können Sie neue Pflanzen einfach und sicher in jedem Boden fixieren.

JBL Manado DARK

Dunkler Naturbodengrund für Aquarien

  • Optimal zur Pflanzenpflege in Süßwasseraquarien. Seine poröse Struktur fördert Wurzelwachstum. Für grabende Fische geeignet
ab 9,20 €
Lavabodengrund

Sieht sehr natürlich aus, ist aber für gründelnde und grabende Fische vollkommen ungeeignet! Die Tiere verletzen sich an den scharfen Kanten! Pflanzen wurzeln sehr gut darin und er ist ideal für eine modellierende Bodengestaltung. Bei der Gestaltung wird Lavaboden gerne verwendet, um einen festen Unterbau für Holz oder Steine zu bilden. Sand oder Kies würde nachgeben oder von Fischen weggegraben werden können. Der Lavaboden verzahnt sich stabil ineinander und wird daher von Aquascapern immer als Unterbau verwendet.

JBL ProScape Volcano Mineral

Vulkanischer Natur-Bodengrund für Aquascaping

  • Vulkangesteinsboden als stabiler Unterbau für Stein- und Wurzelholzaufbauten: Spezieller Bodengrund für Aquascaping-Aquarien
ab 9,74 €
Soil

Freunde stark bepflanzter Aquarien und Anhänger von empfindlichen Pflanzen haben besondere Ansprüche an ihren idealen Bodengrund: Er soll aus gebrannter Erde bestehen (daher der Name Soil = engl. Erde) und viele Nährstoffe enthalten. JBL bietet zwei Varianten an: Der JBL PlantSoil ist mit sehr vielen Nährstoffen beladen und ideal für stark bepflanzte Aquarien (Aquascaping). Der JBL ShrimpSoil dagegen wurde nicht zusätzlich mit Nährstoffen beladen und ist für Aquarien mit Wirbellosen wie Garnelen und Pflanzen perfekt geeignet.

JBL ProScape PlantSoil BROWN

Brauner Süßwasser-Bodengrund für Aquascaping

  • Kompletter Nährstoff-Bodengrund für Wasserpflanzen: Spezieller Bodengrund für Aquascaping-Aquarien
ab 14,44 €

JBL ProScape ShrimpsSoil BROWN

Brauner Bodengrund für Garnelen-Aquarien

  • Soil ohne zusätzliche Nährstoffe für Garnelen-Aquarien: Spezieller Bodengrund für Aquascaping-Aquarien
ab 16,63 €

Wie dick soll der Bodengrund sein?

Lassen Sie sich vom ProScape Bodengrundrechner errechnen, wie viel Bodengrund Sie für Ihr Aquarium benötigen.

Diese Frage lässt sich pauschal gar nicht so einfach beantworten, da die Aquarientypen sehr unterschiedlich sind. Ganz generell sollte die Bodengrundschicht nicht unter 3-5 cm liegen. Bei vielen Pflanzen sollte die Schichtdicke durchaus 6-8 cm betragen.

Wie sollte der Bodengrund in Pflanzenaquarien aufgebaut sein?

Für die meisten Aquarien mit Wasserpflanzen empfehlen wir folgenden Aufbau: Zuerst eine Schicht Langzeit-Bodendünger ( JBL AquaBasis plus ) und darüber Naturbodengrund ( JBL Manado ).

Nur bei extrem stark bepflanzten Aquarien (Aquascaping) ist der Aufbau anders: Mit Hilfe von JBL ProScape Volcano Mineral wird die Landschaft grob modelliert. Auf diesen Lavabodengrund werden auch die Steine oder das Holz direkt platziert. Er verhindert ein Absinken der schweren Dekoelemente. Das Ganze wird mit JBL ProScape PlantSoil BROWN bedeckt.

Muss der Bodengrund komplett erneuert werden?

Sand, Kies und Naturbodengründe wie JBL Manado müssen nicht erneuert werden. Das regelmäßige Absaugen des Bodengrunds mit Hilfe eines Bodengrundreinigers ( JBL AquaEx Set 20-45 ) reicht als pflegende Maßnahme aus.

Soil Bodengründe verlieren ihre positiven Eigenschaften erfahrungsgemäß nach spätestens zwei Jahren und sollten dann erneuert werden. Da Aquascaper ihre "Kunstwerke" ohnehin regelmäßig neu gestalten, ist dies für sie aber auch kein wirklicher Nachteil.