UV-C

Klares und keimarmes Wasser mit UV-C Wasserklärern

UV-C Wasserklärer bieten Ihnen die Möglichkeit, weiße und grüne Wassertrübungen auf technische Weise ohne den Einsatz von Flüssigprodukten zu klären. Außerdem besitzen sie die Eigenschaft, die Keimzahl (z. B. Krankheitskeime) im Wasser effizient zu senken.

Wie funktioniert ein UV-C-Wasserklärer?

UV-C Strahlung ist der Strahlungsbereich zwischen 200 und 280 nm, der unterhalb von UV-A und UV-B Strahlung liegt und für unser Auge nicht sichtbar ist. UV-C Strahlung wirkt keimtötend und wird daher zur Wasserklärung eingesetzt. Das Wasser fließt mit mittlerer Geschwindigkeit an einer Lampe entlang, die UV-C Strahlung abgibt. Durch die Verweildauer in der UV-C Strahlung werden Keime und Schwebealgen abgetötet. Die JBL ProCristal UV-C Wasserklärer wurden so konzipiert, dass die Schichtdicke des Wassers und die Lampenwirkung perfekt wirken. Um eine optimale Wirkung zu erhalten, muss die Pumpenleistung genau zur Leistung des UV-C Wasserklärers passen.

Keimzahl reduzieren

Neben der Klärung von grünem Wasser (Schwebealgen) werden UV-C Wasserklärer sehr oft eingesetzt, um die Keimzahl im Aquarienwasser zu reduzieren. Im Vorbeifließen an der UV-C Lampe werden alle Keime abgetötet und vom nachgeschalteten Filter aufgefangen. Auch hier ist unbedingt zu beachten, dass die Pumpenleistung an den Einsatzzweck und die Leistung des UV-C Wasserklärers angepasst ist (siehe Tabelle).

Reinigung

JBL ProCristal UV-C Wasserklärer enthalten im Inneren einen Glaskolben, der halbjährlich gereinigt werden sollte. Dies ist nicht kompliziert und kann einfach nach dem Aufschrauben des Geräts von jedem handwerklich etwas begabten Menschen in wenigen Minuten durchgeführt werden. Bei Geräten mit Kunststoffeinsätzen sollte aufgepasst werden, dass der Einsatz nicht verkratzt wird.

Austausch der UV-C Brenner

Nach etwa 6000-8000 h (oft etwa nach einem Jahr) lässt die UV-C Strahlung der Brenner deutlich nach und ihre klärende und entkeimende Wirkung ist nicht mehr gegeben. Dann sollten Sie den Brenner austauschen. Das können Sie leicht selbst durchführen. Sie öffnen das Gehäuse und klipsen den Brenner aus seiner Halterung. Dann setzen Sie den neuen Brenner ein, ohne sein Glas mit den Fingern zu berühren (weiches Tuch oder Papier benutzen). Gehäusehälften wieder zusammensetzen und fertig. JBL bietet Ihnen hochwertige JBL UV-C Brenner von 5 bis 55 Watt an.

Erhöhung der Leistung

Sollten Sie sich ein größeres Aquarium anschaffen oder einfach eine höhere Leistung Ihres UV-C Wasserklärers benötigen, können Sie bis zu maximal 2 Geräte hintereinander schalten. Dazu bietet JBL Ihnen ein spezielles Verbindungsstück an: JBL ProCristal UV-C QuickConnect .

UV-C Gerät vor oder hinter dem Filter einbauen?

Ideal ist der Einbau eines UV-C Wasserklärers VOR dem Filter, da dann die abgetöteten Keime und Algen vom nachfolgenden Filter abgefangen werden und bei der nächsten Filterreinigung komplett aus Ihrem Aquarienwasser entfernt werden.

Sollte Ihr Filter jedoch neu oder frisch gereinigt sein, würde der UV-C Wasserklärer die biologische Besiedelung Ihres Filters verhindern bzw. verzögern. Da wäre es sinnvoll, den UV-C Wasserklärer für drei Wochen HINTER den Filter zu schalten und danach VOR den Filter.

Ist Ihr Aquarienwasser kristallklar oder haben Sie trübes Wasser? Welche Art von Trübung liegt bei Ihnen vor

1. Grüne Wassertrübung

Eine grüne Wassertrübung entsteht durch grüne Schwebealgen, die sich bei Licht und anwesenden Nährstoffen Nitrate und Phosphate (mehr dazu finden Sie unter Wasserwerte ) in Ihrem Wasser bilden können. Sie sind für Ihre Wasserbewohner NICHT schädlich, sehen aber unschön aus. Mit Hilfe eines UV-C Wasserklärers können Sie Schwebealgen innerhalb von 12-48h sicher abtöten und Ihr Wasser wieder kristallklar bekommen. Vorbeugend sollten Sie zukünftig einen Phosphatentferner ( JBL PhosEx ultra ) einsetzen, damit nachfolgende Algengenerationen zu wenig Nährstoffe zum Überleben haben.

Bei grünem Wasser beachten Sie unbedingt, dass Sie Ihr Wasser NACHTS gut durchlüften müssen, da die vielen Algen den Sauerstoffgehalt Ihres Wassers nachts dramatisch verringern werden!

2. Weißliche Trübung

Weißliche Wassertrübungen entstehen durch eine bakterielle Massenvermehrung. Dies muss nicht unbedingt problematisch sein, aber es führt oft zu Sauerstoffmangel, da die vielen Bakterien enorme Mengen Sauerstoff verbrauchen. Mit Hilfe eines UV-C Wasserklärers können Sie die Bakterienmassen innerhalb von 12-48 h sicher abtöten und Ihr Wasser wieder kristallklar bekommen. Sie haben auch nicht unbedingt etwas falsch gemacht! Bakterienvermehrungen können unvermittelt und oft ohne nachvollziehbare Ursache auftreten.

3. Bräunliche Wassertrübung

Bräunliche Wassertrübungen treten selten auf und sollten nicht mit einer bräunlichen Wasserfärbung verwechselt werden! Eine Trübung bedeutet, dass Sie nicht mehr klar durch Ihr Wasser hindurchsehen können. Braunes Wasser kann durchaus klar sein, wie auch das Schwarzwasser in der Natur (z. B. Rio Negro). Eine bräunliche Trübung entsteht meistens durch kleine Holzteilchen, die durch Welse von Ihren Holzwurzeln abgenagt wurden. Hier hilft KEIN UV-C Wasserklärer sondern nur eine gute Feinstfilterung wie mit JBL SymecMicro oder der Austausch Ihrer Holzwurzeln gegen härteres Holz (z. B. Mangroven- oder Moorkienholz).

4. Gelbliche Wasserfärbung

Durch die Ausscheidungen der Fische nimmt Wasser im Laufe der Zeit eine gelbliche Färbung an. Durch einen regelmäßigen Teilwasserwechsel ( Wasserwechsel alle zwei Wochen verhindern Sie diese Färbung. Mit Hilfe von Aktivkohle ( JBL Carbomec activ & JBL Carbomec ultra ) können Sie die Gelbfärbung beseitigen, allerdings ohne die Ursache bekämpft zu haben. Der genannte Teilwasserwechsel ( Wasserwechsel ) ist die beste Maßnahme! Ein UV-C Wasserklärer hilft NICHT!

5. Blau gefärbtes Wasser

Eine blaue Wasserfärbung kann nur durch Medikamente entstehen, die Farbstoffe wie z. B. Methylenblau enthalten. Im Laufe einiger Tage wird die Färbung normalerweise geringer, da Licht den Farbstoff zersetzt. Nach Beendigung der Behandlung sollten die Medikamentenreste mit Hilfe von Aktivkohle ( JBL Carbomec activ & JBL Carbomec ultra ) entfernt werden. Ein UV-C Wasserklärer hilft NICHT!

6. Braun gefärbtes Wasser

Braun gefärbtes Wasser kann durch Torf, Holz und Zugabe von sogenannten Schwarzwasseraufbereitern entstehen. Normalerweise ist eine ganz leichte Braunfärbung erwünscht, da sie dem Schwarzwasser in der Natur vieler tropischer Zierfische nahe kommt und auch vorbeugend sehr gut gegen unerwünschte Algenbildung wirkt. Sollte eine Braunfärbung unerwünscht sein, hilft Aktivkohle ( JBL Carbomec activ & JBL Carbomec ultra ). Ein UV-C Wasserklärer hilft NICHT!