Décès du Docteur Erich Ritter, éthologue des requins

Mit nur 61 Jahren verstarb am 28.08.2020 der wohl bekannteste Haiforscher, Dr. Erich Ritter, an einem Herzleiden in seiner Wahlheimat Florida.

Heiko Blessin, Leiter der JBL Forschungsexpeditionen, mit einem persönlichen Nachruf: Es heißt, dass jeder Mensch ersetzbar sei – aber daran glaube ich bei Erich Ritter nicht. Sein Enthusiasmus und sein Engagement für die bedrohten Haie war beispiellos!

Erich und ich lernten uns auf der Messe Boot 2004 kennen, damals war er noch bei der Hai-Schutzorganisation SharkProject.

JBL plante gerade einen Workshop mit 80 Teilnehmern am Roten Meer und Erich sagte sofort zu, uns dort zu besuchen und einen Vortrag über Hai-Interaktionen für die Teilnehmer zu halten. Er kam dann 2005 nachmittags in Marsa Shagra an und wir unterhielten uns zwei Stunden, bevor er seinen Vortrag hielt. Sein Beispiel dafür, dass Haie kein Menschenblut kennen, fand ich recht anschaulich: Haie haben menstruierende Frauen beim Baden im Meer noch nie gebissen! Ich weiß nicht, ob dies Schweizer Humor oder Erichs Humor war – aber so etwas vergisst man nie mehr. Am nächsten Tag flog er zurück in die USA, ohne im Wasser gewesen zu sein. Selbst seine, durch einen Haiunfall verursacht, abgetrennte Wade, nahm er mit Humor und meinte, dass er jeden Breakdance-Wettbewerb gewänne, wenn er nur über die Bühne laufen würde. Bei unserer Expedition 2006 nach Südafrika stimmten wir die Zeiten so ab, dass seine und unsere Gruppe gleichzeitig bei Aliwal Shoal im selben Hotel waren. Er hielt abends spontan, aus Freundschaft und Leidenschaft, einen Vortrag für das JBL Team über Weiße Haie. Abends saßen wir noch lange zusammen und sprachen über unsere Kindheiten, in denen die Grundsteine für unsere Leidenschaft für die Meere gelegt wurden. Wir stellten beide fest, dass die Fernsehserie Flipper wohl den Ausschlag gegeben hatte, dass wir vom Meer fasziniert waren. Erich machte seine Doktorarbeit noch über den Flussbarsch, während ich Meeresbiologe wurde. Aber er zog nach Florida und war unserem Vorbild Flipper dadurch schon deutlich nähergekommen. Unser letztes Zusammentreffen war auf den Bahamas 2018. Wenn Freitauchweltrekordler, Christian Redl, Erich und ich abends im Bungalow zusammensaßen, war Erich hauptsächlich damit beschäftigt, an Forschungsarbeiten zu schreiben oder auch die Social Media zu bedienen. Einer der letzten Sätze, an die ich mich erinnern kann war: „Wenn du jetzt keine ordentlichen Bilder von Haien hinbekommst, solltest du den Beruf wechseln!“.

Erich – du wirst uns allen fehlen!

© 31.08.2020 JBL GmbH & Co. KG

Les cookies, une petite info, et on continue

Le site Internet de JBL utilise lui aussi plusieurs types de cookies afin de vous offrir une fonctionnalité complète et de nombreux services : des cookies techniques et fonctionnels, dont nous avons absolument besoin pour que tout fonctionne bien lorsque vous visitez ce site. Ensuite, des cookies à des fins de marketing. Ces cookies nous permettent de vous reconnaître lorsque vous revenez sur notre vaste site et de mesurer le succès de nos campagnes publicitaires. Grâce aux cookies de personnalisation, nous pourrons nous adresser directement et individuellement à vous en fonction de vos besoins, même en dehors de notre site Internet. Vous pouvez déterminer à tout moment, même ultérieurement, les cookies que vous autorisez ou non (pour plus d’informations, voir « Modifier les paramètres »).

Vous avez plus de 16 ans ? Alors confirmez l’utilisation de tous les cookies en cliquant sur « Lu et approuvé » et c’est reparti !

Sélectionnez vos paramètres de cookies

Cookies techniques et fonctionnels pour assurer que tout fonctionne bien lors de votre visite sur notre site web.
Cookies marketing afin de pouvoir vous reconnaître sur les pages de notre site et mesurer le succès de nos campagnes publicitaires.