Opwarmen - verwarmen - koken

Regelbare verwarmingen zijn zinvol, tenminste wanneer het bedoeling is dat de gewenste temperatuur van het water boven de kamertemperatuur ligt. De meeste tropische siervissen voelen zich in water met een temperatuur tussen 24 und 26 °C het beste. Veel garnalensoorten komen daarentegen uit koelere bergriviertjes en geven de voorkeur aan water van minder dan 24 °C. Alleen de ongewervelden uit Sulawesi zijn dol op warmte en hebben 28–30 °C warm water nodig.

Damit der richtige Heizer gewählt wird, sollten immer drei Faktoren berücksichtigt werden: Wasservolumen, Wunschtemperatur und Differenz zur Zimmertemperatur. Soll das Wasser bei einer Umgebungstemperatur von 20 °C um 5 ° auf 25 °C erwärmt werden, greift die alte Faustregel mit ungefähr 1 Watt/Liter.

Soll das Wasser aber z. B. in einem 100 Liter Aquarium im kalten Wintergarten (15 °C) auf 30 °C erwärmt werden, sind 200 W nötig! Umgekehrt macht es keinen Sinn, vorsichtshalber einen zu starken Heizer zu kaufen, der dann evtl. bei kleinen Wassermengen nicht schnell genug ausschaltet oder durch dauerndes Ein- und Ausschalten extrem strapaziert wird.

Profis verwenden bei größeren Wassermengen statt eines Heizers immer zwei Heizer, die nur gemeinsam die gewünschte Temperatur erreichen.

Mehr zu der Reihe JBL Regelbare verwarming extern & intern

© 27.11.2012 JBL GmbH & Co. KG