News

Temperaturmessungen in Afrika

Wer noch nie tropische Länder besucht hat, glaubt leicht, dass es dort immer heiß sei. Auf dem JBL Workshop in Tansania wurden die Tages- und Nachttemperaturen sowie die Temperaturen in der Sonne, als auch im Schatten gemessen. Die Temperaturdifferenzen waren enorm! Morgens um 7:00 Uhr wurden mit 17 °C die niedrigsten, mittags um 15:00 Uhr mit 34 °C die höchsten Werte gemessen. Im Schatten lagen die Temperaturen mittags 5 ° niedriger.

Auch die Beschaffenheit und die Farbe des Untergrundes waren maßgeblich: Helle Steine waren um etwa 2 ° kälter als dunkle Steine und Baumstämme waren mit 30 °C in der Sonne um 4 ° kälter als Steine am gleichen Ort. In Terrarien können die JBL TerraTemp Instrumente sowohl die Temperatur, als auch die relative Luftfeuchtigkeit übersichtlich und genau anzeigen. Für Terrarientiere bedeuten diese Ergebnisse, dass sie Wahlmöglichkeiten brauchen: Heiße, warme und kühlere Regionen im Terrarium, die auch Tagsüber frei gewählt werden können.

© 15.01.2011 JBL GmbH & Co. KG