News

JBL – läuft jetzt ohne externe Energie!

Nach 33 Jahren wurde aus dem bisherigen Verwaltungsgebäude ein echtes Passivhaus, das keine externe Energie mehr benötigt!

Die Heiz- und Kühlleistung konnte von 150 kWh/qm im Jahr auf 24 kWh/qm (= 16 %) gesenkt werden, in dem das gesamte Gebäude grundsaniert wurde. Dabei wurden Wände, Dach und Fenster isoliert, eine wärmerückgewinnende Pumpenanlage installiert und die Geothermie durch Erdwärmesonden sowie Wärmepumpen genutzt.

Gleichzeitig wird auf dem Dach eine Photovoltaikanlage angebracht(wie auf allen anderen JBL Gebäuden bereits durchgeführt), die den notwendigen Strom (20.000 kWh) für Heizung, Kühlung, Lüftung und sogar Beleuchtung liefert. Durch die Summe dieser Maßnahmen ist ein wirkliches Passivhaus entstanden. Ein netter Nebeneffekt für die JBL Kunden: JBL wird unabhängig gegenüber Preiserhöhungen auf dem Strommarkt.

JBL Geschäftsführer Roland Böhme freut sich, dass JBL nicht nur energiesparende Produkte wie Aquarienfilter und Terrarienlampen liefert, sondern jetzt auch selbst einen weiteren großen Schritt in Richtung Umweltschutz gegangen ist.

© 14.06.2011 JBL GmbH & Co. KG