News

Zusammenhang Phosphatgehalt und Algenwuchs im Gartenteich

Algen im Gartenteich werden durch Phosphate in ihrem Wachstum gefördert. Hier sieht man als Beispiel die Ernte an Fadenalgen aus einem 40.000 l fassenden Teich. Der Teich hat Phosphatgehalte, die auch nach einer Verdünnung von 1:19 mit destilliertem Wasser immer noch jenseits der Nachweisgrenze (bei der Verdünnung mehr als 40 mg/l Phosphate) liegen (mit dem JBL PO4 Phosphat Test sensitiv Die Ursache konnte bisher noch nicht einwandfrei identifiziert werden. Der gemessene Wert entspricht bei dem Wasservolumen insgesamt mehr als 1.600 g (= 1,6 kg) Phosphate, die im Wasser gelöst vorliegen.

Zur Phosphatsenkung kommt JBL PhosEx Pond Filter zum Einsatz. Allerdings muss bei diesen großen Mengen an Phosphaten berücksichtigt werden, dass die Kapazität des Phosphatabsorbers schnell erschöpft ist.

© 05.08.2011 JBL GmbH & Co. KG