News

8. Tag: Schon ganz früh standen alle auf und

Schon ganz früh standen alle auf und gingen zum See. Das Wasser war leider nicht sehr klar. Wir haben den ganzen Tag per Boot den Solentiname Archipel im Süden des Nicaraguasees erkundet.

Mit Hilfe des Stellnetzes und der Fangnetze haben wir eine uns unbekannte Garnelenart, zwei Buntbarscharten, eine Salmlerart und eine Poeciliide gefangen. Schnorcheln war leider nicht sehr spannend. Im trüben Wasser des Sees musste ich ab und zu daran denken, dass hier auch 3 m große Bullenhaie leben. Aber die Einheimischen haben die Tiere schon fast ausgerottet.

Der See ist wirklich riesig! Erinnerungen an den Malawi- oder Tanganjikasee werden wach. Aber erdgeschichtlich ist er wesentlich jünger. Daher ist seine Fauna auch nicht so speziell, wie die der beiden afrikanischen Grabenbruchseen.

Hier die aktuellen Wasserwerte des Nicaraguasees beim Solentiname-Archipel: 28 °C, eine GH von 4, KH von 4, 219 µS/cm Leitfähigkeit, pH-Wert von 8,48 und < 0,02 Fe.

© 11.02.2012 JBL GmbH & Co. KG