News

13. Tag: Heute Morgen ging es direkt nach dem Aufstehen

Heute Morgen ging es direkt nach dem Aufstehen zum Tauchcenter. Wegen des geringen erlaubten Fluggepäcks haben wir unsere Tauchsachen in Guayaquil gelassen. Hier mussten wir uns daher alles ausleihen.

Per Boot ging es zu den beiden Tauchplätzen Cousins und Bartholome Rock bei der Insel Bartholome. Das Tauchen war fantastisch. Wir sahen die endemischen Kaiserfische H. passer, Seepferdchen und viele Weißspitzenriffhaie, die in Paarungsstimmung waren.

Hier gibt es zwar keine tropischen Korallenriffe, obwohl die Inseln genau auf dem Äquator liegen, dafür aber Felsriffe mit einer enormen Fischdichte durch den hohen Nährstoffgehalt des kalten Tiefenwassers. Deshalb ist das Wasser mit 19 - 22 °C in der Tiefe und 25 °C an der Oberfläche auch recht kalt.

Am lustigsten waren die Seelöwen, die, wie alle Tiere auf Galapagos, keinerlei Scheu vor Menschen zeigen. Sie kamen zu uns geschwommen und spielten lange Zeit mit uns. Die Blitzarme meiner UW-Kameras schienen für die Seelöwen eine besondere Anziehungskraft zu haben.

Galapagos bietet so viele Superlative, dass man gar nicht weiß, was man zuerst ansehen möchte: Meeresechsen, Seelöwen, Fische, Haie, Schildkröten. Okay – wir haben ja noch 2 weitere ganze Tage Zeit.

© 16.02.2012 JBL GmbH & Co. KG