News

Salziger als das Rote Meer – das Mittelmeer

Wenn ein Aquarianer Urlaub macht und der Bazillus Aquaristik sehr weit fortgeschritten ist, hat er einige Messgeräte immer dabei. So führten den JBL Expeditionsleiter, Heiko Blessin, ein paar Urlaubstage mit der Familie nach Kroatien.

Neben vielen Unterwasserbildern kamen folgende Messwerte dabei heraus: Salzgehalt 1,027 ; Leitfähigkeit 58 mS/cm; pH: 8,2; KH 7-8 °dKH; Ca 440 mg/l; Mg 1160 mg/l.

Obwohl das Mittelmeer ein Nebenmeer des Atlantiks ist, weicht der Salzgehalt stark vom Atlantik ab. Die wenigen Zuflüsse und die starke Verdunstung führen zu dem hohen gemessenen Salzgehalt des Mittelmeeres, das nur durch die Meerenge von Gibraltar mit dem Atlantik verbunden ist. Dort strömt leichteres Atlantikwasser an der Oberfläche in das Mittelmeer hinein und das salzhaltigere (somit schwerere) Mittelmeerwasser in den Atlantik hinaus. Da dieser Wasseraustausch jedoch relativ gering ist, versalzt das Mittelmeer langsam.

Die Wasserbewohner des Mittelmeeres vertragen übrigens die normalen Salzgehalte problemlos. Nur die hohen Temperaturen der tropischen Meere sind langfristig für viele Mittelmeerbewohner problematisch.

© 16.10.2012 JBL GmbH & Co. KG