News

Genforschung an afrikanischen Buntbarschen

Wir pflegen afrikanische Cichliden in unseren Aquarien meistens wegen ihrer schönen Farben und ihres interessanten Verhaltens. Wissenschaftler haben oft ihre ganz eigene Sichtweise auf Aquarienfische und forschen intensiv am Erbgut.

Auch auf der JBL Expedition nach Tansania wurde ein Cichlide in einem Bachlauf gefunden, der nach einer DNA-Analyse in der Uni Graz als ausgestorben galt.

Wer einmal sehen möchte, wie umfangreich diese Forschung ausfällt, sollte einen Blick auf folgende Veröffentlichung werfen: www.nature.com/nature/journal/vaop/ncurrent/full/nature13726.html

© 11.09.2014 JBL GmbH & Co. KG