Koi aus Japan holen oder nicht?

Jeder Koi-Liebhaber hat sich bestimmt schon einmal beim Blick auf manche Preislisten gefragt, warum nicht nach Japan fliegen und einmal selbst shoppen? Die vielen Vorteile, die man so im Kopf hat, sind ja sofort präsent. Mehr Auswahl, mehr Züchter, Land und Leute kennenlernen und einen Einblick bekommen, wie das alles abläuft auf so einer Koi-Farm. Oft wird die andere Seite der Medaille nicht gesehen. Ging mir übrigens nebenbei erwähnt auch nicht anders. Bei meiner ersten Japan- Reise wurde ich sofort mit diesen Dingen wie z. B. Sprache, Zoll , Routen planen konfrontiert und auch die Kosten habe ich mächtig unterschätzt . Klar, grundsätzlich kann wirklich jeder in Japan Koi kaufen , aber oftmals wird das Unterfangen viel teurer als im Geschäft, auch wenn es kaum vorstellbar ist.

© 04.10.2016
Ronny Thorhauer
Ronny Thorhauer
Key Account National Teich (Mr. Koi)

Koi,Bonsai,Asiatische Kunst,Reisen,Autos,Tauchen,Fotografie,Social Media,Japan Reisen

Über mich: „Mr. Koi“ ist bei JBL im Bereich Teich tätig. Seit der Kindheit interessiert er sich für Koi und führte erfolgreich verschiedene Zoofachgeschäfte, für die er jährlich persönlich in Japan Koi selektierte. Dabei waren für ihn Qualität und Fischgesundheit der Schlüssel zum Erfolg.

Kommentare