Der Teich im Winter

Viele denken sicherlich dass das Thema Teich im Winter kein wirkliches Thema ist, da die Fische im Winter in die Ruhezone gehen und auch sonst die Gärten eher trist sind und man sich weniger dort aufhält.

Unsere bunten Gartenteichbewohner benötigen trotzdem unsere volle Aufmerksamkeit. Manch einer hat vorsorglich den Eisfreihalter schon auf dem Teich für den Fall aller Fälle. Dass es nicht eines Morgens eine böse Überraschung gibt.

Die Membranpumpe ist eingeschaltet. Meistens wird es mit dem Eisfreihalter gleich kombiniert, da sei nur noch einmal darauf hingewiesen, dass sich auch hier der Sprudelstein nicht tiefer als 30 cm im Wasser befinden sollte, egal ob separat oder mit dem Eisfreihalter kombiniert.

Das tägliche Füttern sollte auch nicht vergessen werden, da sich die Koi jetzt in ihrer tieferen Zone befinden, empfehle ich leicht verdauliches, sinkendes und pelletiertes Futter. Ruhig weniger füttern, da die Filtertechnik ausgeschaltet ist und auch sonst die Belastung des Wassers zu hoch werden würde.

Mit besten Grüßen ihr Ronny Thorhauer

© 21.12.2016
Ronny Thorhauer
Ronny Thorhauer
Key Account National Teich (Mr. Koi)
JBL GmbH & Co. KG

Koi,Bonsai,Asiatische Kunst,Reisen,Autos,Tauchen,Fotografie,Social Media,Japan Reisen

Kommentare