Futtertiere im Terrarium: Vitamine und Mineralien

Gekaufte Futtertiere sollten vor ihrer Verfütterung immer mit einer auf das Alter der Pfleglinge abgestimmten Vitamin-Mineralienmischung bestäubt werden. In einen geeigneten Behälter, z. B. JBL CrickBox wird dazu etwas einer Vitamin-Mineralienmischung, z. B. JBL TerraVit Pulver gegeben und die gewünschte Menge an Futtertieren zugesetzt. Nun wird das ganze kräftig durchgeschüttelt, bis die Futtertiere völlig mit der Mischung „paniert“ sind. Daraufhin können sie zur Verfütterung ins Terrarium gegeben werden. Jungtiere im Wachstum benötigen noch mehr Vitamine, z. B. JBL TerraVit Pulver, als erwachsene Tiere, denen öfter einmal auch nur mit Kalk, z. B. JBL MicroCalcium , bestäubte Futtertiere gereicht werden können. Zudem können in regelmäßigen Abständen einige Tropfen einer Flüssigvitaminlösung, z. B. JBL TerraVit fluid , dem Trinkwasser untergemischt werden, um Mangelerscheinungen vorzubauen. Werden an bestimmte Tiere nur aufgetaute Futtertiere verfüttert, z. B. an Schlangen, empfiehlt sich als Ergänzung der bei langer Frostlagerung schwindenden Vitamine das Spritzen einiger Vitamintropfen, JBL TerraVit fluid , in die aufgetauten Futtertiere kurz vor deren Verfütterung. Speziell auf Landschildkröten ist JBL Schildkrötensonne Terra abgestimmt. Es wird den Tieren unter das Trinkwasser gemischt oder auch ins Badewasser (Jungschildkröten sollten in den ersten Wochen durchaus einmal wöchentlich gebadet werden) Die Verabreichung von Vitaminen an Wasserschildkröten, JBL Schildkrötensonne Aqua , kann über das Futter erfolgen. Dazu werden einige Tropfen, Dosierungsangaben beachten, auf die Futtersticks geträufelt und kurz gewartet bis diese eingezogen sind. Wichtig bei allen Vitamingaben ist, stets die Dosierungsangaben zu beachten, denn auch ein Zuviel (Hypervitaminosen) führt zu Organschäden.

© 29.08.2017
Heiko Blessin
Heiko Blessin
Dipl.-Biologe
JBL GmbH & Co. KG

Tauchen, Fotografie, Aquaristik, Haie, Motorrad

Kommentare