Erwärmen – Heizen – Kochen

Regelheizer machen Sinn, zumindest, wenn die gewünschte Wassertemperatur über der Raumtemperatur liegen soll. Die meisten tropischen Zierfische fühlen sich zwischen 24 und 26 °C Wassertemperatur wohl. Viele Garnelenarten kommen aus kühleren Gebirgsbächen und lieben eher Temperaturen unter 24 °C. Nur die Wirbellosen aus Sulawesi mögen es richtig warm und benötigen 28–30 °C Wassertemperatur.

Damit der richtige Heizer gewählt wird, sollten immer drei Faktoren berücksichtigt werden: Wasservolumen, Wunschtemperatur und Differenz zur Zimmertemperatur. Soll das Wasser bei einer Umgebungstemperatur von 20 °C um 5 ° auf 25 °C erwärmt werden, greift die alte Faustregel mit ungefähr 1 Watt/Liter.

Soll das Wasser aber z. B. in einem 100 Liter Aquarium im kalten Wintergarten (15 °C) auf 30 °C erwärmt werden, sind 200 W nötig! Umgekehrt macht es keinen Sinn, vorsichtshalber einen zu starken Heizer zu kaufen, der dann evtl. bei kleinen Wassermengen nicht schnell genug ausschaltet oder durch dauerndes Ein- und Ausschalten extrem strapaziert wird.

Profis verwenden bei größeren Wassermengen statt eines Heizers immer zwei Heizer, die nur gemeinsam die gewünschte Temperatur erreichen.

Mehr zu der Reihe JBL PROTEMP Regelheizer extern & intern

© 27.11.2012 JBL GmbH & Co. KG