50 % der Aquarianer haben Fachfragen zur Basis- und Tagesdüngung

Das JBL Kundenservice-Team erhält bis zu zehn Anfragen täglich, bei denen Aquarienbesitzer Zusatzinformationen zur Anwendung von Basis- ( JBL PROFLORA Ferropol ) und Tagesdünger ( JBL PROFLORA Ferropol 24 ) erhalten möchten.

Die Fragen sind berechtigt, denn ohne ein wenig Hintergrundwissen zur Verfügbarkeit von Mineralien im Wasser ist der Sinn zweier Dünger nicht erfassbar.

Mit einem Basisdünger wie JBL Ferropol sind etwa 80 % aller Aquarienpflanzen perfekt zu düngen, aber 20 % der Wasserpflanzen benötigen entweder eine größere Menge an Mineralien oder auch Spurenelemente, die nicht auf Vorrat gedüngt werden können, da sie sich im Wasser so verändern, dass sie von den Pflanzen nicht mehr aufgenommen werden können.

Der chemische Hintergrund ist folgender: Jeder weiß, dass Eisen im Wasser rostet. Ein anderer Ausdruck für rosten ist oxidieren, das heißt, Eisen (Fe2+) reagiert im Wasser mit dem gelösten Sauerstoff und geht dabei in wasserunlösliches Eisen (Fe3+) über, das von Wasserpflanzen auf normalem Weg nicht mehr aufgenommen werden kann. Um diese Oxidation zu verhindern, schützt JBL das Eisen bei der Herstellung mit einer Schutzhülle (Chelator), die gleichzeitig als Nährstoffträger für die Aufnahme in die Pflanze fungiert. Die meisten Mineralien können mit Hilfe solcher Chelatoren gegen den Sauerstoff im Wasser geschützt werden. Aber nicht alle! Einige Mineralien wie Mangan, Brom und weitere 7 Spurenelemente können nicht so einfach durch Chelatoren geschützt werden. Sie oxidieren im Wasser recht schnell. Durch die tägliche Zugabe vom Tagesdünger JBL Ferropol 24 wird die Verweilzeit der Mineralien im Wasser verkürzt, und die Mineralien können von den Pflanzen aufgenommen werden, BEVOR sie oxidieren! Außerdem enthält der JBL Tagesdünger ebenfalls Eisen und Magnesium, um die Konzentration dieser beiden Stoffe für anspruchsvolle Wasserpflanzenarten zu erhöhen. Mit der Kombination beider Dünger, die sich ergänzen, sind dann auch sehr empfindliche Aquarienpflanzen wie Rotala, Myriophyllum, Ammania und viele mehr in Kombination mit einer CO2-Düngeanlage problemlos zu pflegen!

© 29.08.2017 JBL GmbH & Co. KG

Cookies, eine kurze Info, dann geht’s weiter

Auch die JBL Homepage nutzt mehrere Arten von Cookies, um Ihnen die volle Funktionalität und viele Services bieten zu können: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit bei Ihrem Besuch dieser Homepage alles gelingt. Zusätzlich setzen wir Cookies für das Marketing ein. So ist sichergestellt, dass wir Sie bei einem erneuten Besuch auf unserer umfangreichen Seite wiedererkennen, den Erfolg unserer Kampagnen messen können, sowie anhand der Personalisierungs-Cookies Sie individuell und direkt, angepasst an Ihre Bedürfnisse, ansprechen können – auch außerhalb unserer Homepage. Sie können jederzeit – auch zu einem späteren Zeitpunkt – festlegen, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht (mehr dazu unter „Einstellungen ändern“).

Sind Sie über 16 Jahre alt? Dann bestätigen Sie mit „Zur Kenntnis genommen“ die Nutzung aller Cookies– und schon geht‘s weiter.

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Technische und funktionale Cookies, damit bei Ihrem Besuch unserer Website alles gelingt.
Marketing Cookies, damit wir Sie auf unseren Seiten wiedererkennen und den Erfolg unserer Kampagnen messen können.