JBL Online meets Offline Vol. 4 - 24 Stunden Influencer Days

Einige Wochen sind vergangen, doch die angesagten Influencer Days, kurz OmO (steht für Online meets Offline) sind weiterhin in den Köpfen und Inhalten der Teilnehmer verankert. Wieder einmal brachte JBL angesagte und engagierte Influencer aus der Onlinewelt offline zusammen.  AquaOwner , ZooBox , GarnelenTV , AQUaddicted! , German Monstertank , Sascha Hoyer AquaArtist und  ZooZajac sind Beispiele für die angesagtesten Influencer 2019, die an diesem Treffen teilnahmen. 

Noch heute, drei Monate später, finden wir Inhalte über das Event und sehen, dass neue Kooperationen und gemeinsame Inhalte zwischen den Teilnehmern entstehen und einen enormen Push auf die Szene mit sich bringen. Mehr als 2.000.000 Menschen im deutschsprachigen Raum wurden mit der Aktion erreicht und sorgen schon jetzt für eine große Nachfrage für das Online meets Offline Vol. 5 in diesem Jahr. 

Eintreffen der Influencer

Was genau geschah in den 24 Stunden? Freitagmittag trafen die 15 Teilnehmer mit zusätzlichen Begleitpersonen für die Video- und Bilderstellung ein. Sie sammelten sich im großen Konferenzraum und lernten sich erstmalig untereinander kennen. Schon ein seltsames Bild, wenn die ansonsten sehr redefreudigen und extrovertierten Influencer plötzlich leise und still nebeneinander sitzen und kaum ein Wort wechseln. Erst nach der lautstarken Begrüßung durch Online Marketing Manager Matthias Wiesensee, der die Teilnehmer durch eine Vorstellungsrunde und aufmunternde Sprüche aufweckte, waren die Teilnehmer in ihrem Redefluss kaum noch zu stoppen. Der Bann war gebrochen. 

Die Erlebnisführung: Ein Einblick hinter die Kulissen

Mit der persönlichen Begrüßung durch Geschäftsführer Roland Böhme wurde das Treffen zum ersten Programmpunkt eingeleitet. Die ausgiebige Erlebnisführung über das 2,5 ha große Werksgelände verschaffte den Teilnehmern nicht nur einen Einblick in die Futterproduktion am Extruder, der nur nach Passieren der Hygieneschleuse in Schutzanzügen möglich ist, sondern auch in die Bereiche der Liquid Produktion, die Logistik, das Forschungszentrum und die weiteren Gebäude der Verwaltung und Fertigung. Die Teilnehmer staunten nicht schlecht über die modernen Anlagen und komplexen Abläufe, die notwendig sind, um die mehr als 1000 Produkte und 500 Ersatzteile zu konzipieren, fertigen und verpacken und deren Qualität in engmaschigen Überprüfungen sicherzustellen. 

meinJBL Community Projekt - 2.000 Liter von der Planung bis zur Realisierung

Nach knapp zwei Stunden, einer anschließenden Stärkung mit Kaffee und Kuchen und einer ausgiebigen Diskussionsrunde, wurde die Gruppe aufgeteilt. Aber wozu? 

Im vorab angekündigten Programm war etwas über ein „meinJBL Community Projekt“ zu lesen. Was es damit auf sich hatte, wussten die Teilnehmer bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht. 

Im Showroom des Empfangsbereich und beim Geschäftsführer im Büro stehen große Aquarien mit einem Gesamtvolumen von 2.000 Litern. Die Neueinrichtung dieser zwei XXL Aquarien verbarg sich hinter dem meinJBL Community Projekt, welches in Teamarbeit und nur 8 Stunden Zeit komplett fertiggestellt werden sollte. Eine Aufgabe, die nicht nur unter großem Zeitdruck, sondern auch für alle Teilnehmer neu war, schließlich werden daheim derartige Projekt alleine umgesetzt, sodass es für alle Teilnehmer eine neue Erfahrung werden würde.  

Das Chef-Aquarium stand unter der Leitung von AquaOwner Tobias Gawrisch, der im Vorfeld die Planung für das Aquarium vom Typ Südamerika mit JBL abgestimmt hatte und notwendiges Material, Pflanzen und Hardscape herausgesucht hat. 

Das Empfangs-Aquarium wurde von ZooBox Thomas Lönnig angeführt, welches unter dem Fokus Süd-Ost-Asien stand.  

Die Teams arbeiteten komplett selbstständig und durften ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Das JBL Team stand für Fragen und zusätzliche Hilfen zur Seite. Fast vier Stunden benötigten beide Layouts vom Hardscape bis zur Fertigstellung der Bepflanzung. Jeder Teilnehmer bekam von seinen Teamleiter kleinere Teilaufgaben zugewiesen und lernte den einen oder anderen Handgriff neu kennen, tauschte sich mit den anderen Gruppenmitgliedern aus und trug so seinen Teil zu den fertigen Aquarien bei.  

Nebenher blieb noch ausreichend Zeit, jedem Influencer für seine Kanäle für Videos, Fotos oder anderweitige Berichterstattungen persönlich etwas Zeit zu widmen, Fragen zu beantworten und Interviews zu geben. Ganz unter dem Blickwinkel der sozialen Vernetzung entstanden dabei tolle Inhalte.  

Da schwere Arbeit bekanntlich hungrig macht, wurden die Influencer während dessen mit einem Abendessen und Knabbereien sowie Getränken versorgt. Gegen 23:00 Uhr waren die Layouts final fertig, sodass mit dem Auffüllen und Aufräumen begonnen werden konnte. Ein freiwilliges Team blieb noch bei den Aquarien und überwachte den Vorgang bis 01:00 Uhr nachts, um noch den „Finalshot“ vornehmen zu können. 

L'alligatore: Erlebnisbesuch beim TV-Star und Terraristikprofi

Noch etwas müde, aber motiviert vom Vortag, trafen sich beide Gruppen zu einem gemeinsamen Frühstück. Zeit für einen Austausch, Reflexion vom vergangenen Tag und Planung der bevorstehenden Programmpunkte. 

Als Online Marketing Manager Matthias Wiesensee das bevorstehende Programm einleitete und die Worte „Dschungelcamp“, „Stern TV“ und „SAT1 Frühstücksfernsehen“ fielen, stieg die Spannung. Nun sollten selbst diejenigen, die schon vieles an Produkten und Wissen durch ihr Online-Dasein kennengelernt haben und Einblicke in unzugängliche Bereiche bekommen, zum Staunen gebracht werden. Beim Entertainer und Showman Orazio Martino, dem L'alligatore, bekannt aus vielen TV-Formaten, durften die Influencer beim Profi zu Hause eine zweistündige Erlebnisführung und Show mit Alligatoren, Schlangen, Spinnen und andere Reptilien erleben. Es war nicht nur ein großer Unterhaltungsfaktor, sondern auch eine Möglichkeit die Terraristik mit viel Wissen und Einblicken kennenzulernen. Die Kameras liefen heiß und es klickte und ratterte in einer Tour, da ein Highlight das nächste jagte. Die Influencer hatten sichtlich Spaß und auch der Entertainer Orazio genoss den Moment. 

Zierfischgroßhandel Aquarium Dietzenbach: Eine halbe Million Fische

Noch voller Adrenalin vom vorherigen Programmpunkt, fuhr die Gruppe in den nur wenige Kilometer entfernten Zierfischgroßhandel Aquarium Dietzenbach, wo die Teilnehmer vom Inhaber Herbert Nigl empfangen wurden. Er erklärte viele Details und Hintergründe rund um das Thema „Woher kommt mein Fisch“ und die damit verbundenen Nachzuchten, Importe und Auswahl der Fische am Weltmarkt. Das Highlight stellte das Besichtigen der großen Hallen mit hohen Temperaturen dar, in denen über 600.000 Tiere unterschiedlichster Arten warteten. Hier fand wirklich jeder Fischarten, die er zuvor noch nie gesehen hatte. Faszination pur! 

Der Abschied bis 2020

Auch wenn wir uns gerade mal 24 Stunden persönlich und live erlebt haben, viel der Abschied schwer. Man hatte sich eigentlich noch so vieles zu sagen, Ideen für gemeinsame Projekte und viele schöne Erinnerungen an die letzten Stunden. Zwar kannten wir alle Teilnehmer schon durch intensiven schriftlichen Austausch, doch diese einmalige Chance wird noch eine lange Zeit positive Nachwirkungen zeigen und Früchte tragen. 

Wie geht es weiter? Aktuell hat die Corona Krise die Welt fest im Griff. Dennoch werden wir die Planungen für das 5. Online meets Offline ins Auge fassen. Dafür vorgesehen ist der 23. & 24.10.2020. Das für den Sommer 2020 geplante Online meets Offline - Pond Influencer Special, welches für Liebhaber aus dem Bereichen Garten und Koi gedacht war, werden wir deshalb auf das Frühjahr 2021 verschieben. 

Neben vielen Bildern, die Sie beim Durchklicken der Galerien von den jeweiligen Programmpunkten sehen können, haben wir Ihnen einige der erstellten Videos von den 24 Stunden JBL Influencer Days in den Abspann eingefügt - Viel Spaß damit! 

© 01.04.2020
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Über mich: Seit Teenagerzeiten mit Aquarien in Kontakt. Klassische Fischaquarien, reine Pflanzenaquarien bis hin zum Aquascape. Aber auch ein Gartenteich und Riffaquarien begleiten mich privat im Hobby. Als Wirtschaftsinformatiker, M.Sc. bin ich als Online Marketing Manager bei JBL für die Bereiche Social Media, Webentwicklung und der Kommunikation mit dem Anwender der JBL Produkte zuständig und kenne die JBL Produkte im Detail.

Kommentare

Cookies, eine kurze Info, dann geht’s weiter

Auch die JBL Homepage nutzt mehrere Arten von Cookies, um Ihnen die volle Funktionalität und viele Services bieten zu können: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit bei Ihrem Besuch dieser Homepage alles gelingt. Zusätzlich setzen wir Cookies für das Marketing ein. So ist sichergestellt, dass wir Sie bei einem erneuten Besuch auf unserer umfangreichen Seite wiedererkennen, den Erfolg unserer Kampagnen messen können, sowie anhand der Personalisierungs-Cookies Sie individuell und direkt, angepasst an Ihre Bedürfnisse, ansprechen können – auch außerhalb unserer Homepage. Sie können jederzeit – auch zu einem späteren Zeitpunkt – festlegen, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht (mehr dazu unter „Einstellungen ändern“).

Sind Sie über 16 Jahre alt? Dann bestätigen Sie mit „Zur Kenntnis genommen“ die Nutzung aller Cookies– und schon geht‘s weiter.

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Technische und funktionale Cookies, damit bei Ihrem Besuch unserer Website alles gelingt.
Marketing Cookies, damit wir Sie auf unseren Seiten wiedererkennen und den Erfolg unserer Kampagnen messen können.