Ich schütte den Teich zu! Aufgeben oder retten?

Vielleicht hatten Sie selbst schon einmal diesen Moment: Nichts klappt, der Teich sieht katastrophal aus und Sie wissen einfach nicht weiter. Eigentlich lieben Sie Ihre Fische, doch das Gesamtbild wird immer schlechter. Da kann dem einen oder anderen schon der Gedanke aufkommen, den Teich wieder zuzuschütten, den Platz zu betonieren und darauf einen Pool oder Grillplatz zu errichten. Aber seien Sie mal ehrlich. Wollen Sie es wirklich? Nein…

Der einzige Beweggrund ist, dass Sie keine andere Lösung wissen. Deshalb möchten wir Ihnen gerne helfen. In der nachfolgenden Auflistung finden Sie Gründe, die dieses Gefühl aufkommen lassen. Suchen Sie sich Ihren Themenpunkt heraus:

Algen

Grünes Wasser, lange grüne Fadenteppiche und schmierige Beläge.

Ob feste Fäden, staubige Flocken am Grund oder insgesamt grünes Wassers, hier haben Ihnen hohe Nährstoffgehalte und ein nicht stabilisiertes Milieu das Problem verschafft. Die gute Nachricht ist, Sie können es mit etwas Geduld wieder zurückführen und nachhaltig vermeiden. Der Slogan „1-2-3-algenfrei“ kommt nicht von ungefähr, sondern stellt die 3 wichtigen Schritte zum permanent algenfreien Teich dar und garantiert Ihnen die Funktion. Alle Details zum Vorgehen erfahren Sie unter 1-2-3-algenfrei Konzept und in dem folgenden Blogbeitrag: Algenbekämpfung 1-2-3-algenfrei .

Da Algen und Pflanzen in Nahrungskonkurrenz stehen, können Sie durch aktives Hinzusetzen von neuen Pflanzen das Gegengewicht erhöhen. Setzen Sie die Pflanzen in die Uferzone und verwenden Sie auch Schwimmpflanzen und Unterwasserpflanzen für einen aktiven Nährstoffverbrauch und die Beschattung des Teichs.

Fischkrankheiten

Weiße Punkte, offene Wunden oder blutunterlaufene Stellen.

Geht es unseren Bewohnern des Teichs schlecht, machen wir uns natürlich Gedanken. Die gute Nachricht ist, alle gängigen Krankheiten können mit Medikamenten behandelt werden, die es im Fachhandel zu erwerben gibt. Auch JBL bietet Ihnen eine breite Palette an: Medikamente .

Sind Fische krank, muss die Krankheit durch einen Fachmann (im besten Fall ein Tierarzt) diagnostiziert werden. Ist die Diagnose sicher, können Sie mit der Behandlung beginnen und mögliche Ursachen, wie z. B. falsche Wasserparameter oder Überbesatz, durch entsprechende Maßnahmen korrigieren. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im folgenden Blogbeitrag: Fischkrankheiten im Teich rechtzeitig erkennen .

Trübes Wasser

Milchig, braun oder grün

Das Wasser ist nicht kristallklar und Sie können nur wenige Zentimeter tief blicken. Dies kann unterschiedliche Ursachen haben. Bakterielle Trübungen, Schwebeteilchen, aufgewirbelter Schlamm vom Grund oder sogar Algen (grünes Wasser) sind eine mögliche Quelle. Testen Sie daher das Wasser auf NO2, NH4 und O2, um bakterielle Störungen auszuschließen. Besonders bei frisch angelegten Teichen oder nach starken Reinigungsmaßnahmen, vermehren sich die Bakterien explosionsartig und sorgen für wenige Tage für milchiges Wasser. Lässt die Trübung auch nach einigen Tagen nicht nach, kann der JBL ProCristal UV-C 36 W für Abhilfe sorgen.

Schwebeteilchen können auch für eine Trübung sorgen und mittels eines feinen Filtermaterials im Filter und dem flüssigen Wasserklärer JBL CleroPond einfach entfernt werden. Bräunliche Verfärbungen und dunkle Teilchen im Wasser deuten auf aufgewirbelten Schlamm vom Grund hin. Saugen Sie diesen gründlich ab und nutzen Sie JBL SediEx Pond zur Unterstützung des Abbaus. Zur Beseitigung vom grünen Wasser, welches von Algen verursacht wird, benutzen Sie bitte ein Algenmittel wie JBL AlgoPond Green . Viele weitere Trübungen lassen sich auch mit einem UV-C Wasserklärer entfernen.

Zusätzliche Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: Klärungsbedarf: Trübes Wasser im Teich

Pflanzen wachsen nicht

Braune, löchrige oder matschige Blätter – kein Wachstum.

Jede Pflanze hat ihre Jahreszeit. Daher ist es nicht verwunderlich, dass eine Art nicht „aus‘m Quark“ kommen will und die nächste in voller Blüte steht. Seien Sie daher geduldig. Zeichnet sich jedoch ab, dass eine Pflanze kümmert, sollten Sie mit JBL FloraPond für eine zusätzliche Nährstoffversorgung sorgen und die Pflanzen beim Wachstum unterstützen. Kontrollieren Sie vorher, ob eventuell Parasiten das Wachstum behindern. Befreien Sie Ihre Pflanzen stets von verwelkten Blättern und alten Blüten, damit die Energie ins Wachstum gesteckt werden kann. So helfen Sie ihr beim Wachstum. In den heißen Sonnentagen verdunstet zudem viel Wasser, sodass Sumpfpflanzen häufig zu trocken stehen. Füllen Sie daher immer rechtzeitig das Wasser nach und spenden empfindlichen Arten etwas Schatten.

Bauliche Probleme

Löcher, Abplatzer oder abgesackt.

Auch ein Teich kann in die Jahre kommen und die bauliche Substanz sich verschlechtern. Ob Folien oder GFK Teich, Ihnen stehen immer Möglichkeiten zur Reparatur zur Verfügung. Auch ein Neuanlegen des Teichs unter Weiterverwendung der bestehenden Technik ist möglich und weitaus weniger Aufwand als gedacht. Schließlich ist die komplette Infrastruktur bereits vorhanden. Lassen Sie sich hierzu von Ihren Teichexperten beraten. Auch Bedenken bezüglich Kinder, die in den Teich fallen könnten, lassen sich durch kleine bauliche Ergänzungen lösen und sorgen für ein erneut gutes Gefühl. Kein Grund aufzugeben!

Diebe

Wohin verschwinden die Fische?

Ein unbekannter Dieb stiehlt am Teich im unbeobachteten Moment die Fische oder frisst sie. Das ist nicht nur emotional ein starker Hieb, sondern auf Dauer auch ein nicht tragbarer Kostenfaktor. Häufig sind Fischreiher und andere Vögel sowie Katzen die Übeltäter. Dass der Nachbar die schönsten Kois entnimmt, entspricht eher der Seltenheit. Einfache Abhilfe schaffen Sie leicht durch ein feines Netz, im Abstand von 30 cm zur Wasseroberfläche, über den ganzen Teich gespannt. Es gibt im Internet noch zahlreich weitere erfolgreiche Abwehrmethoden, die Sie für sich daheim umsetzen können, um den Kreislauf der Natur zu unterbrechen.

Aufwand

So viel Arbeit macht ein Teich nicht.

Allerdings hören wir von unglücklichen Teichbesitzern immer wieder diese Aussage. Folgen Sie einfach obigen Lösungsvorschlägen und beseitigen das Problem, das Arbeit macht. Hiermit werden Ihre Emotionen schon ganz anders aussehen und sich als Nebeneffekt viele weitere Probleme lösen. Plötzlich mach der Teich Spaß und das etwas Wasser auffüllen, Filter reinigen oder Füttern ist keine Arbeit mehr, was ohnehin keine 30 Minuten pro Woche einnehmen muss. Setzen Sie sich vor den Teich und genießen seine Wirkung auf Ihr Gemüt während des Feierabends.

Nachdem wir nun die unterschiedlichen Problemfelder aufgedeckt und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt haben, können Sie zielgerichtet ans Werk schreiten und den Teich wieder mit Liebe betrachten. Sollten noch Fragen auftauchen, kontaktieren Sie mich und unsere Experten im Kundenservice Center oder kommentieren diesen Beitrag und stellen Ihre Fragen.

© 03.09.2018
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
JBL GmbH & Co. KG

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Über mich: Seit Teenagerzeiten mit Aquarien in Kontakt. Klassische Fischaquarien, reine Pflanzenaquarien bis hin zum Aquascape. Aber auch ein Gartenteich und Riffaquarien begleiten mich privat im Hobby. Als Wirtschaftsinformatiker, M.Sc. bin ich als Online Marketing Manager bei JBL für die Bereiche Social Media, Webentwicklung und der Kommunikation mit dem Anwender der JBL Produkte zuständig und kenne die JBL Produkte im Detail.

Kommentare