Shinkokai Koi Show in Japan Teil 3

Die Tage auf der Shinkokai Koi Show sind vorbei. Wir hatten vor Ort interessante Gespräche mit Züchtern und Experten aus der Koi-Szene. Auch viele deutsche Gesichter haben wir getroffen und uns austauschen können. Dafür fliegt man nach Japan. Für JBL und ProPond war der Messestand erfolgreich und ein guter Anknüpfungspunkt für weitere Arbeiten mit dem Sortiment.

Nun geht die Reise für Didier und mich weiter durch Japan. Wir wollen noch einige Besuche bei Züchtern abarbeiten und wichtige Punkte für die anstehende Expedition ( Expedition Japan ) klären.

Auch dieses Jahr haben uns die Japaner eine Erlaubnis zur Aufnahme von Unterwasserbildern gegeben. Eigentlich darf keiner in die heiligen Gewässer, doch sind sie zu sehr auf die Bilder gespannt und vertrauen uns bei der Arbeit. Wir hatten dabei alle eine Menge Spaß (nicht erwarten, dass Japaner wirklich dabei lachen).

Hierbei erfuhren wir, dass die Tosai von Kaneko aktuell JBL ProPond Growth S verfüttert bekommen, da Wassertemperatur über 15 °C liegt. Die großen Koi werden bei 12 °C überwintert.

Unsere Weiterreise wird nun etwas erschwert. Der Flughafen ist wegen Schnee geschlossen, überall sind Schneefräsen im Einsatz. Die Fahrt in die Berge ist nur mit 4-Rad, wenn überhaupt, möglich. Wir müssen uns etwas einfallen lassen.

© 09.02.2018
Heiko Blessin
Heiko Blessin
Dipl.-Biologe

Tauchen, Fotografie, Aquaristik, Haie, Motorrad

Kommentare