Biotope Battle – Der Kampf der Besten auf der Vivarium 2015

Biotopaquarien erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit. Immer mehr Aquarianer sind von der Idee begeistert und inspiriert, Aquarien nach dem Vorbild der Natur zu gestalten. Es kommt bei der Biotopaquaristik nicht nur auf ein natürliches Aussehen, sondern viel mehr auf die möglichst exakte Nachbildung eines natürlichen Lebensraums an. Mit der Natur zum Vorbild werden Tiere, Pflanzen und Einrichtungsgegenstände so kombiniert, das ein natürliches Habitat nachgeahmt wird.'

Um dieses spannende Thema zu promoten, wird am kommenden Wochenende (21. und 22. November 2015) im Rahmen der Vivarium 2015 in den Niederlanden ein Biotope Battle veranstaltet. Bekannte Experten der Szene treffen aufeinander und werden sich an beiden Tagen „Battles“ liefern.

Daniel Konn-Vetterlein & Markus Kaluza vom IG BSSW treten gegen Julien Preuß & Sebastian Kuikstra von Biotopaquaristik.de an. Auf die Ergebnisse sind wir gespannt und werden natürlich darüber berichten.

Jedes Team bringt sein eigenes Wissen, die Fertigkeiten und Möglichkeiten zur Umsetzung eines Biotop Aquariums ein. Jedes folgt dem Leitbild eines speziellen Biotop als Vorlage.

Nach jedem “Battle” werden die Besucher entscheiden, wer als Gewinner aus der Runde hervorgeht. Es geht um die Ehre der Experten. Deshalb laden wir Sie herzlich ein, auch bei diesem spannenden Themenwochenende dabei zu sein. Die Anreise nach Nieuwegein ist auch von Deutschland aus nicht weit.

Die Experten des IG BSSW und der Webseite Biotopaquaristik sind auch mit einem Stand vertreten und für Ihre Fragen und Diskussion vor Ort. Natürlich finden Sie hier weiteren Beispielaquarien ausgestellt und Zusatzinformationen.

Mehr Informationen zu Messe finden Sie hier: http://www.vivariumbeurs.nl/de

© 17.11.2015
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik
JBL GmbH & Co. KG

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Kommentare