Manueller Modus für grenzenlose Freiheit - JBL LED SOLAR CONTROL

Im Beitrag „LED Controller zur automatischen Steuerung der Aquarienbeleuchtung“ haben wir Ihnen bereits die Möglichkeiten und Vorzüge der Automatikprogramme des JBL LED SOLAR CONTROL  vorgestellt und die hinterlegten Einstellungen im Detail aufgezeigt. Die Daten stammen von verschiedenen Biotopen dieser Erde und sind nach dem Vorbild der Natur interpretiert worden. Hieraus entstanden vier Themenaquarien (A, B, C und D) und ein Gesellschaftsaquarium – also fünf vorgefertigte Modi für Sie zum direkten Start mit der Plug & Play LED Beleuchtung für Ihr Aquarium. 

Damit das Pflanzenwachstum gefördert wird und das Algenwachstum bei Verwendung des starken Lichts nicht aufkommt, wurde die maximale Beleuchtungszeit auf 10 Stunden limitiert. 

Wussten Sie, dass Ihre Pflanzen es nicht schaffen, bei einer längeren Beleuchtungszeit aktiv Photosynthese zu betreiben? Dieser Effekt kann durch das „Hochklappen“ der Blätter erkannt werden.

Diese Limitierung sorgt für ein ökologisches Gleichgewicht unter Berücksichtigung der Regentage, Wolkenphasen und Sonnenstunden. Ihre Pflanzen wachsen gesund und werden nicht geschädigt. Das Aquarium erstrahlt in den schönsten Farben.

Die Flexibilität einer LED App

Jedes Aquarium ist anders und wir zählen sieben Kontinente auf der Erde. Jeder hat abertausende Biotope, die sich teilweise stark voneinander unterscheiden. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass auch Ihre Aquarien etwas mehr Individualität benötigen als die fünf biotopgerechten Automatikprogramme.

Aber keine Sorge, wenn Sie einen Tag individualisiert haben, können Sie diesen ganz einfach auf die weiteren Wochentage übertragen und dann bei Bedarf erneut anpassen. Dazu einfach lange auf den Wochentag drücken, fertig - mit einem kurzen Klick auf die gewünschten Tage, wird die individuelle Einstellung dann übertragen. Ein weiteres kurzes Drücken bearbeitet den ausgewählten Tag. 

Der große Vorteil des Controllers gegenüber einer Fernbedienung ist, dass die Programme automatisch ablaufen und Sie die Dauer und Effekte selbst bestimmen können. Sie können die Lichtfarbe während des Tages ändern, die Helligkeit anpassen sowie die maximale Tagesleuchtdauer frei festlegen.

Die besonderen Funktionen der Effekte sind Gewitter, Bewölkung sowie die Sonnenaufgänge & -untergänge, die mit der JBL LED SOLAR NATUR bereits ausgewählt werden können - allerdings ohne farbige Effekte! Diese Möglichkeit kommt durch die Erweiterung mit der JBL LED SOLAR EFFECT zustande und sorgt für die optisch schöne Dramaturgie. 

Die Programmierung des Tags im manuellen Modus

Sonnenauf & -untergang sind nicht optional, hingegen Wolken und Blitze schon. Ist der Wochentag einmal kurz angetippt, können Sonnenauf & -untergang sowie Wolken und Blitze hinzugefügt werden. 

1. Sonnenaufgang & -untergang

Legen Sie über den Reiter „Start“ die Uhrzeit für den Beginn des Sonnenaufgangs fest. Im Reiter Ende definieren Sie die Lichtfarbe, die nach dem Sonnenaufgang erreicht werden soll und solange beibehalten wird, bis eine Phase mit Wolken oder der Sonnenuntergang beginnt. Zusätzlich wird die Dauer des Sonnenaufgangs über die Uhrzeit festgelegt.

Wie startet der Sonnenaufgang? Die Einstellung ist sehr natürlich gewählt und beginnt, wenn Sie nur die JBL LED SOLAR NATUR  besitzen, mit 2700 K. Haben Sie zusätzlich die  JBL LED SOLAR EFFECT , wird die Farbe Rot zum Start benutzt.

Wie läuft der Sonnenaufgang ab? Der  JBL LED SOLAR CONTROL dimmt innerhalb der eingestellten Zeitspanne auf die gewählte Tageslichtfarbe. 

Was ist beim Sonnenuntergang anders? Er wird grundsätzlich wie der Sonnenaufgang eingestellt. Die Startfarbe entspricht automatisch der Tageslichtfarbe, kann aber auch über den Schieberegler geändert werden. Entspricht also die Startfarbe nicht der Tageslichtfarbe, dimmt die LED vor Beginn des Sonnenuntergangs auf die eingestellte Startfarbe.

2. Wolken

Bei der Wolkenphase wählen Sie die Start- und Endzeit, die Lichtfarbe zum Eintritt in die Wolkenphase sowie die Farbe am Ende der Wolkenphase. Diese beiden Lichtfarben bestimmen den Farbverlauf während der Wolkenphase. Mit dem Ende der Wolkenphase kehrt die LED zu Ihrer zuvor eingestellten Tageslichtfarbe zurück. 

Übrigens können Sie auch nach Sonnenuntergang eine Wolkenphase definieren und damit die begehrte „Mondlicht Funktion“ aktivieren. Auch in der Natur sind nachts Wolken zu beobachten.

3. Blitze

Auch in der Natur gibt es regelmäßig Gewitter, aber nicht jeden Tag. Sie können an dieser Stelle optional Gewitter Ihren Wochentagen hinzufügen. Die Zeitspanne zwischen Start und Ende definiert den Zeitraum, in dem die Blitze zufällig über den gesamten Zeitraum verteilt abgespielt werden. Die Anzahl der Blitze legen Sie fest.

4. Akklimatisierung

Sie können Ihren Pflanzen bei der Umstellung von T5/T8 Leuchtstoffröhren oder einer anderen LED auf das sehr lichtstarke JBL LED SOLAR System helfen. Nutzen Sie einfach die Funktion „Akklimatisierung“: Hierdurch reduziert sich die Helligkeit in allen Themenaquarien sowie im manuellen Modus auf 50 % des programmierten Wertes. Über einen Zeitraum von 30 Tagen nimmt die Helligkeit gleichmäßig zu, bis der ursprünglich programmierte Wert erreicht ist und sich die Akklimatisierung automatisch deaktiviert. Dies ermöglicht den Aquarienbewohnern einerseits sich schonend einzugewöhnen und andererseits den Pflanzen sich an das neue Licht anzupassen.

Vergessen Sie nicht, die Änderungen in der Programmierung auf den Controller zu übertragen. Dazu drücken Sie in der Wochenübersicht des manuellen Modus auf das Symbol mit dem Pfeil in der rechten oberen Bildschirmecke. Sie werden vorerst nur in der App gespeichert. Haben Sie Ihre Programmierung abgeschlossen, muss das Programm auf den Controller übertragen werden. Das schützt Sie davor, dass Einstellungen unbewusst oder voreilig überschrieben werden.   

Haben Sie Fragen zu den Einstellungen im manuellen Modus oder sind Sie auf der Suche nach weiteren Ideen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion und tauschen sich mit anderen Nutzern aus. Was ist Ihr Licht-Setup? Lassen Sie es uns wissen!

© 17.06.2021

Mehr zum Thema für Sie

LED Controller zur automatischen Steuerung der Aquarienbeleuchtung

Sie sind es leid morgens die Beleuchtung Ihres Aquariums an- und abends auszuschalten? Hierbei hilft eine einfache Zeitschaltuhr. Wozu also etwas ändern? Drehen wir die Frage einmal um!
Weiter lesen

DIY Themenaquarium - LED SOLAR CONTROL im Experten Modus

Nach Rücksprache mit unserem zuständigen Entwickler haben wir Ihnen alle notwendigen Hilfen und Daten in diesem Beitrag zusammengetragen, um die beliebten JBL Themenaquarien nachzubauen und zu modifizieren.
Weiter lesen
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Über mich: Seit Teenagerzeiten mit Aquarien in Kontakt. Klassische Fischaquarien, reine Pflanzenaquarien bis hin zum Aquascape. Aber auch ein Gartenteich und Riffaquarien begleiten mich privat im Hobby. Als Wirtschaftsinformatiker, M.Sc. bin ich als Online Marketing Manager bei JBL für die Bereiche Social Media, Webentwicklung und der Kommunikation mit dem Anwender der JBL Produkte zuständig und kenne die JBL Produkte im Detail.

Kommentare

Cookies, eine kurze Info, dann geht’s weiter

Auch die JBL Homepage nutzt mehrere Arten von Cookies, um Ihnen die volle Funktionalität und viele Services bieten zu können: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit bei Ihrem Besuch dieser Homepage alles gelingt. Zusätzlich setzen wir Cookies für das Marketing ein. So ist sichergestellt, dass wir Sie bei einem erneuten Besuch auf unserer umfangreichen Seite wiedererkennen, den Erfolg unserer Kampagnen messen können, sowie anhand der Personalisierungs-Cookies Sie individuell und direkt, angepasst an Ihre Bedürfnisse, ansprechen können – auch außerhalb unserer Homepage. Sie können jederzeit – auch zu einem späteren Zeitpunkt – festlegen, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht (mehr dazu unter „Einstellungen ändern“).

Sind Sie über 16 Jahre alt? Dann bestätigen Sie mit „Zur Kenntnis genommen“ die Nutzung aller Cookies– und schon geht‘s weiter.

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Technische und funktionale Cookies, damit bei Ihrem Besuch unserer Website alles gelingt.
Marketing Cookies, damit wir Sie auf unseren Seiten wiedererkennen und den Erfolg unserer Kampagnen messen können.