Die Bodenheizung

Die Heizung die nicht heizt sondern spült – alles zum Wohle der Aquarienpflanzen

Mit Hilfe einer Bodenheizung fördern Sie das Wachstum Ihrer Wasserpflanzen enorm, da es zu einer Wasserzirkulation im Bodengrund kommt, die nährstoffreiches Wasser zu den Pflanzenwurzeln spült. Eine Bodenheizung besteht aus einem langen Heizkabel, das in Schlangenlinien auf der Bodenscheibe Ihres Aquariums verlegt wird. Genau am Kabel wird das Wasser erwärmt und steigt nach oben. Zwischen den Kabelschleifen fließt kühleres Wasser nach und so entsteht eine Wasserzirkulation im Bodenbereich, die immer nährstoffreiches Wasser zu den Pflanzenwurzeln spült. Nur bei sehr feinen Bodengründen (feiner Sand) kann es nicht zu einer ausreichenden Wasserzirkulation für eine Bodenheizung kommen. Dann wäre das Problem von stauender Wärme im Boden mit großer Wahrscheinlichkeit gegeben. Daher sind Bodenheizkabel nur bei Bodengründen ab ca. 0,8 mm Körnung geeignet.

Eine Bodenheizung dient nicht der Erwärmung Ihres Aquarienwassers, sondern nur der „Mikrozirkulation“ im Bodenbereich. Daher sind die Wattstärken der Bodenheizkabel auch deutlich geringer als die der Heizstäbe. Lesen Sie hier, wie eine Bodenheizung eingebaut wird: Installation Technik .

Welche Wattstärke ist Richtige für Ihr Aquarium?

Wenn Sie auf der Verpackung der Bodenheizkabel JBL PROTEMP b III nachsehen, für welche Aquariengröße das Heizkabel geeignet ist, werden Sie eine große Spanne sehen. Beim kleinsten Bodenheizkabel, dem X JBL PROTEMP b10 steht z. B. 40-120 Liter. Die Literzahl ist eigentlich nicht das Entscheidende, sondern die Fläche, auf der die Bodenheizung ausgelegt werden soll! Unter der Literzahl steht daher: 40-80 cm. In einem 40 cm Aquarium würde die Länge des Bodenheizkabels (bei der 10 W Version z. B. 3,6 m) ausreichen, um die gesamte Bodenscheibe zu nutzen. In einem 80 cm Aquarium würde nur noch ein Teil der Bodenscheibe mit den Schlangen des Heizkabel ausgelegt sein. Da aber in vielen Aquarien die Aquarienpflanzen nur im hinteren Teil eingebracht wurden, kann dies durchaus sinnvoll sein! Daher bitte vor der Verlegung des Bodenheizkabels durchdenken, wo die Pflanzen sein werden und auch nur dort das Bodenheizkabel verlegen. Aquarianer, die den gesamten vorderen Aquarienteil mit Rasenpflanzen bedeckt haben, werden meist die kleinere Aquariengröße auf der Reichweitenangabe als relevant ansehen müssen.

Bitte wundern Sie sich nicht, dass die Wattstärke der Bodenheizung wesentlich niedriger ist, als die Wattstärke Ihres Regelheizers. Der Regelheizer (z. B. JBL PROTEMP S 25 ) soll die Wassertemperatur Ihres Aquariums für Ihre Fischarten auf den richtigen Wert bringen, z. B. 25 °C. Das Bodenheizkabel dagegen soll nur direkt am Kabel zu einer Wassererwärmung führen, damit das erwärmte Wasser aufsteigt und es so zu einer Wasserzirkulation im Boden kommt. Für diese Erzeugung einer Wasserzirkulation ist nur sehr wenig Energie (Watt) nötig.

Energiesparen

Sie können die Bodenheizung gerne mit der Beleuchtung zusammen über eine Schaltuhr regeln. Da die Pflanzen nachts keine Photosynthese betreiben, darf der Nährstofftransport an die Pflanzenwurzeln nachts auch gerne verringert werden. Daher darf eine Bodenheizung, die ja nicht temperaturgesteuert ist, nachts ausgestellt werden.

Sommer

Sollte es im Sommer zu sehr hohen Zimmertemperaturen kommen, wird der Regelheizer automatisch heruntergefahren und er wird nicht mehr heizen. Überprüfen Sie gerne einmal, ob er sich auch wirklich ausschaltet! Dies können Sie an der Kontrollleuchte des Heizers sehen oder schlichtweg erfühlen. Das Bodenheizkabel ist, wie schon erwähnt, nicht temperaturgesteuert. Daher sollten Sie es bei zu hohen Wassertemperaturen ausstecken und erst wieder einstecken, wenn die Wassertemperatur auf den gewünschten Bereich gesunken ist.

Was gibt es beim Verlegen eines Bodenheizkabels zu beachten?

Da wäre zuerst einmal der Zeitpunkt: Die Verlegung ist nur bei einem leeren Aquarium möglich. Sollte der Zooverkäufer Ihnen ein Bodenheizkabel empfehlen, nachdem Sie von ihm alles für die Einrichtung erhalten haben, müssen Sie dennoch versuchen, von körperlicher Gewalt abzusehen.

Überlegen Sie BEVOR Sie das Kabel in Schleifen am Boden Ihres Aquariums verlegen, in welchen Bereichen Sie Pflanzen einsetzen werden. Denn nur dort macht das Heizkabel Sinn.

Hinzu kommt ein weiterer Faktor: Sie werden vermutlich einen Langzeit-Pflanzennährboden ( JBL PROFLORA AquaBasis plus ) über dem Heizkabel einbringen. Wenn Sie dann später bei der Reinigung mit einem Bodenreiniger (Mulmglocke: JBL PROCLEAN AQUA EX 10-35 ) den Boden durchpflügen, um den Schmutz herauszusaugen, möchten Sie ja nicht den Langzeitnährboden wieder herausholen oder sich im Bodenheizkabel verfangen. Daher sollte das Heizkabel und der Langzeitnährboden nur in den bepflanzten Bereichen eingebracht werden.

Das Bodenheizkabel besteht aus einem Kabelteil, der sich nicht erwärmt und einem Teil, der sich erwärmt. Der „kalte“ Teil sollte bis zum Eintritt in den Bodengrund verlegt werden. Erst ab dem Teil, der sich unter dem Bodengrund im Aquarium befindet, muss sich das Kabel erwärmen. Den Übergang vom kalt bleibenden Teil zum sich erwärmenden Teil erkennen Sie bei den JBL Bodenheizkabeln ( JBL PROTEMP b III ) an schwarzen Innenteilen des Heizkabels.

Bitte wundern Sie sich nicht, dass die Wattstärke der Bodenheizung wesentlich niedriger ist, als die Wattstärke Ihres Regelheizers. Der Regelheizer (z. B. JBL PROTEMP S 25 ) soll die Wassertemperatur Ihres Aquariums für Ihre Fischarten auf den richtigen Wert bringen, z. B. 25 °C. Das Bodenheizkabel dagegen soll nur direkt am Kabel zu einer Wassererwärmung führen, damit das erwärmte Wasser aufsteigt und es so zu einer Wasserzirkulation im Boden kommt. Für diese Erzeugung einer Wasserzirkulation ist nur sehr wenig Energie (Watt) nötig.

Cookies, eine kurze Info, dann geht’s weiter

Auch die JBL Homepage nutzt mehrere Arten von Cookies, um Ihnen die volle Funktionalität und viele Services bieten zu können: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit bei Ihrem Besuch dieser Homepage alles gelingt. Zusätzlich setzen wir Cookies für das Marketing ein. So ist sichergestellt, dass wir Sie bei einem erneuten Besuch auf unserer umfangreichen Seite wiedererkennen, den Erfolg unserer Kampagnen messen können, sowie anhand der Personalisierungs-Cookies Sie individuell und direkt, angepasst an Ihre Bedürfnisse, ansprechen können – auch außerhalb unserer Homepage. Sie können jederzeit – auch zu einem späteren Zeitpunkt – festlegen, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht (mehr dazu unter „Einstellungen ändern“).

Auch die JBL Homepage nutzt mehrere Arten von Cookies, um Ihnen die volle Funktionalität und viele Services bieten zu können: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit bei Ihrem Besuch dieser Homepage alles gelingt. Zusätzlich setzen wir Cookies für das Marketing ein. Sie können jederzeit – auch zu einem späteren Zeitpunkt – festlegen, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht (mehr dazu unter „Einstellungen ändern“).

In unserer Datenschutzerklärung erfahren Sie, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten und für welche Zwecke wir die Datenverarbeitung einsetzen. erfahren Sie, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten und für welche Zwecke wir die Datenverarbeitung einsetzen. Bitte bestätigen Sie mit „Zur Kenntnis genommen“ die Nutzung aller Cookies– und schon geht‘s weiter.

Sind Sie über 16 Jahre alt? Dann bestätigen Sie mit „Zur Kenntnis genommen“ die Nutzung aller Cookies– und schon geht‘s weiter.

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Technische und funktionale Cookies, damit bei Ihrem Besuch unserer Website alles gelingt.
Marketing Cookies, damit wir Sie auf unseren Seiten wiedererkennen und den Erfolg unserer Kampagnen messen können.