Das richtige Filtermaterial

Das richtige Filtermaterial

Welches Filtermaterial für welchen Einsatzzweck?

Das Material, das in Ihrem Filter für sauberes Wasser sorgt, wird Filtermaterial genannt. Das Filtermaterial hat verschiedene Aufgaben, und daher gibt es auch sehr unterschiedliches Material. JBL bietet Ihnen die meisten Filtermaterialien in zwei Formen an: Einmal als „loses“ Material, das Sie individuell in jedem Filter einsetzen können. Oder auch als fertig vorkonfektioniertes Filtermaterial, das genau in den Filterkorb Ihres JBL Cristal Profi Außenfilters oder auch als Filterpatrone direkt in Ihren JBL ProCristal Innenfilter passt.

Wo sollte welches Filtermaterial platziert werden?

Die Richtlinie besagt, dass Wasser von grob nach fein gefiltert werden soll. Ein feines Filtermaterial zu Beginn würde durch groben Schmutz zu schnell verstopfen und dann den Wasserdurchfluss verringern. Daher wird erst grob vorgefiltert, dann biologisch gefiltert und im Idealfall noch einmal fein nachgefiltert. Problemlösendes Filtermaterial, wie z. B. Phosphatentferner, sollten den letzten Teil der biologischen Filtermasse ersetzen (aus Platzgründen) und vor der Nachfilterung platziert werden.

Mechanische Wasserreinigung

Der Schmutz, der direkt aus dem Aquarium angesaugt wird und in den Filter gelangt, würde das Filtermaterial schnell zusetzen. Daher gibt es recht grobes Filtermaterial, das zu einer Vorreinigung führt. Hierzu zählen grober Filterschaum ( JBL Filterschaum blau grob ), Filterschwämme, die direkt für die Vorfilterung in den jeweiligen Filtertypen zugeschnitten wurden ( JBL CombiBloc II CristalProfi e ) und auch grobe Filterkeramik ( JBL Cermec ).

Alle genannten Filtermaterialien können durch kräftiges Auswaschen mit Leitungswasser gereinigt und wieder eingesetzt werden.

Jedes mechanische Filtermaterial wird im Laufe der Zeit auch von schadstoffabbauenden Bakterien im Filter besiedelt und wird dann neben der mechanischen Wirkung ebenfalls zu biologischem Filtermaterial. Bei einer Reinigung wird diese „Biologie“ aber größtenteils wieder zerstört und sollte mit Hilfe von neuen Bakterien ( JBL FilterStart , JBL FilterBoost ) neu gestartet werden.

Früher wurde empfohlen, Filtermaterial in entnommenem Aquarienwasser auszuwaschen. Neue Erkenntnisse haben gezeigt, dass nicht nur nützliche, schadstoffabbauende Bakterien im Filter siedeln, sondern sich leider auch pathogene (krankheitserzeugende) Keime im Filter vermehren. Aus diesem Grund ist es bei der Filterreinigung anzustreben, das Filtermaterial gründlich zu reinigen und dabei auch die Bakterienpopulation „zu vernichten“. Durch die anschließende Animpfung mit Filterbakterien ( JBL FilterStart ) werden dem Filter NUR nützliche, schadstoffabbauende Bakterienkulturen zugeführt. So startet die biologische Filterung sofort wieder und auch die Ansiedelung pathogener Keime wird vermindert.

Biologische Filterung

Das Biofiltermaterial hat die Aufgabe, den schadstoffabbauenden Bakterien viel Siedlungsraum (also viel Oberfläche) zur Verfügung zu stellen. Daher wird dafür feiner Filterschaum ( JBL Filterschaum blau fein ) oder als fertiger Zuschnitt ( JBL UniBloc CristalProfi e ) angeboten. Noch deutlich effektiver sind Sinterglas-Materialien, die eine feine Porenstruktur aufweisen, in der Bakterien siedeln und Schadstoffe abbauen können. JBL bietet für größere Filter ab ca. 3 Liter Volumen Sinterglas-Filterringe ( JBL Sintomec ) und für kleinere Filter Sinterglas-Filterkugeln ( JBL Micromec ) an. Eine komplette Filterbesiedlung durch Bakterien ist natürlich größenabhängig, dauert aber im Süßwasser etwa 2 Wochen, im Meerwasser etwa 2 Monate.

Biologische Filtermaterialien sollten zwar kurz ausgespült, aber nicht intensiv gereinigt werden, da sonst die Bakterien komplett abgetötet werden und eine Neubesiedelung recht lange dauert.

Problemlöser-Filtermaterial

Manchmal reichern sich Stoffe im Wasser an, die zu Problemen führen können. Nitrate (NO3) und Phosphate (PO4) sind z. B. Algennährstoffe ,und Silikate (SiO2) führen zu unschönen Kieselalgen. Sie können diese Stoffe mit Hilfe von Wassertests ermitteln und mit Hilfe von speziellen Filtermaterialien reduzieren oder komplett entfernen. Unter Wasserwerte erklären wir Ihnen, was Sie machen können.

Problemlöser-Filtermaterialien können nicht gereinigt, sondern müssen bei Erschöpfung erneuert werden. Ausnahme ist JBL NitratEx , das mit Kochsalzlösung regeneriert werden kann.

Nach Einsatz von Medikamenten ist es sinnvoll, diese durch einen Teilwasserwechsel und Aktivkohle im Filter wieder aus Ihrem Aquarienwasser zu entfernen. Auch eine Wasserfärbung kann mit Hilfe von Aktivkohle geklärt werden. Hier empfehlen wir Ihnen JBL Carbomec activ für Aquarienwasser mit pH-Werten bis 7,5 und JBL Carbomec ultra für pH-Werte über 7,5 wie im Meerwasser oder in Malawi-Tanganjikasee-Aquarien.

Aktivkohle kann nicht gereinigt werden und muss nach Abschluss des Einsatzes entfernt oder erneuert werden.

JBL Carbomec activ
Hochleistungs-Aktivkohle für Filter von Süßwasser Aquarien
JBL Carbomec ultra
Superaktive pelletierte Kohle für Filter von Meerwasser Aquarien

Um Ihrem Wasser natürliche Stoffe zuzufügen, Algen auf natürlichem Weg vorzubeugen und das Wasser ganz leicht anzusäuern, können Sie Torfpellets als Filtermaterial verwenden: JBL Tormec activ

Nachfilterung

Wenn das Wasser Ihren Filter durchlaufen hat, gelangt es zum Schluss durch ein feines Filtermaterial. Hierfür sind feiner Filterschaum, Filterwatte oder Filtervlies geeignet. Je feiner das Filtermaterial, desto häufiger muss es gereinigt oder ersetzt werden!

Filterwatte ist ein ideales Filtermaterial um Schmutz aus dem Wasser zu filtern. Je nach Verschmutzungsgrad setzt sie sich aber recht schnell zu und verringert dann den Wasserdurchfluss Ihres Filters. Wenn Sie Ihren Filter kurz absperren und öffnen, können Sie mit bloßem Auge per Sichtprüfung recht schnell erkennen, wie stark Ihre Filterwatte verschmutzt ist. Filterwatte ist so fein, dass sie nicht ausgewaschen werden kann, sondern bei jeder Filterreinigung erneuert werden muss.

JBL SymecMicro
Mikrovlies für Aquarienfilter gegen alle Wassertrübungen
JBL Symec Filterwatte
Filterwatte für Aquarienfilter gegen alle Wassertrübungen
JBL Symec XL
Grobe Filterwatte für Aquarienfilter gegen alle Wassertrübungen
JBL Symec VL
Filterwatte-Vlies für Aquarienfilter gegen alle Wassertrübungen