Warum steigt bei einer Algenblüte der pH-Wert teilweise dramatisch an ?

Algen sind Pflanzen und wie alle Pflanzen benötigen Algen für ihr Wachstum Kohlendioxid. Kohlendioxid ist im Wasser löslich, jedoch gast es bei Überschuß auch sehr schnell wieder aus. Normalerweise stellt sich der messbare Kohlendioxidgehalt im Wasser nach dem Partialdruckgefälle zwischen Luft und Wasser ein, das sind etwa 2 mg/l gelöstes CO2. Für einen guten Wuchs der Pflanzen ist dies zu wenig und sie kümmern.

Der Aquarianer, der ein Pflanzenaquarium betreibt, gleicht diesen Mangel durch sogenannte Kohlendioxidanlagen aus. Nur, welcher Gartenteichliebhaber stellt sich große Druckgasflaschen an den Teich und wenn doch, blieb das Problem des effektiven Einwaschens des Kohlendioxides in das Wasser. Somit leiden Unterwasserpflanzen als auch Algen in naturnahen Biotopen eigentlich immer unter einem Mangel an Kohlendioxid.

Die Natur hat für dieses Problem natürlich eine Lösung im Laufe der Evolution entwickelt: die sogenannte biogene Entkalkung.

Unter biogener Entkalkung versteht man den Prozess, bei dem Algen- und Pflanzenarten ihren Bedarf an Kohlenstoffdioxid auch aus dem im Wasser gelösten Hydrogencarbonat decken und geben bei diesem Vorgang unmittelbar Hydroxidionen an das Wasser ab.

Durch die Hydroxidionen kommt es zu einer unter Umständen starken Steigerung des pH-Wertes. Das Massenverhältnisses zwischen Hydrogencarbonat und Carbonat wird zugunsten des Carbonats verschoben. Es kommt zur Auskristallisation von Calciumcarbonat.

Der Vorgang findet regelmäßig in Seen und Teichen statt. Nicht alle Wasserpflanzen, aber die Mehrzahl der Algen sind in der Lage, die biogene Entkalkung zu nutzen.

Hieraus erklärt sich auch, warum in Gartenteichen der pH-Wert tagsüber steigt. Die Ursache ist die Photosynthese der Pflanzen und Algen. Dieser natürliche Prozess kann in Gartenteichen zu abendlichen pH-Werten von weit über pH 10 führen, was für die Fische eine enorme Belastung darstellt.

Dadurch wird verständlich, warum eine ausreichende Stabilisierung des Teichwasser mit JBL StabiloPond Basis , bei starkem Verbrauch an Karbonathärte mit JBL StabiloPond KH erforderlich ist.

© 05.08.2014 JBL GmbH & Co. KG

Cookies: información breve y seguimos

La página web de JBL también usa varios tipos de cookies para poder ofrecerle una funcionalidad completa y muchos servicios: las cookies técnicas y funcionales son imprescindibles para que todo funcione cuando visite esta página web. También empleamos cookies para el marketing. Así podemos reconocerle cuando vuelva a visitar nuestra amplia página, medir el éxito de nuestras promociones y, mediante cookies de personalización, también podemos llamar su atención de forma individual, directa y adaptada a sus necesidades incluso fuera de nuestra página web. Usted puede determinar en todo momento –incluso con posterioridad– qué cookies desea permitir y cuáles no (más información en «Cambiar configuración»).

¿Es mayor de 16 años? Entonces confirme el uso de todas las cookies pulsando «He tomado nota» para poder continuar.

Elija su configuración de cookies

Cookies técnicas y funcionales para que todo funcione cuando visite nuestra página web.
Cookies de marketing para poder reconocerle en nuestras páginas y medir el éxito de nuestras promociones.