Filterpflege leicht gemacht - Zeit für eine Reinigung am Aquarium

Was braucht man, um einen Innenfilter oder Außenfilter am Aquarium zu reinigen und zu pflegen? Etwas Wasser, ein fusselfreies Tuch, einen Schwamm und… ? Auf keinen Fall Seife! Auch wenn in der Unterwasserwelt des Films „Große Haie kleine Fische“ mit dem bekannten Song „Carwash“ von Christina Aguilera dies suggeriert wird, brauchen wir zur Pflege unseres Motors im Aquarium, dem Innenfilter oder Außenfilter, andere Hilfsmittel.

Aber sind wir mal ehrlich. Haben Sie sich schon einmal Gedanken um die Reinigung Ihres Filters gemacht? Ich spreche nicht davon, den „Dreck“ aus dem Behältnis zu holen und die Filtermassen auszutauschen oder auszuwaschen. Die Rohre und Schläuche brauchen ebenso Ihre Aufmerksamkeit, wie die Dichtungen am Filterkopf und Schlauchanschlussblock. Und übrigens, den Rotorraum inkl. Impeller sollten Sie auch nicht vergessen. Dass Sie Ihre Filterkörbe mit den Filtermassen und diversen Filtermedien reinigen, bin ich unbesorgt. Das geschieht fast von alleine. Aber wie geht es richtig?

Ich zeige Ihnen, Schritt für Schritt, welche Teile von Ihnen auf welche Weise korrekt und einfach gereinigt werden können. Eine Checkliste, damit Sie nichts vergessen.

Filter innen reinigen

Die Körbe und die Innenseite des Filterbehälters können mit einem Schwamm (z.B. dem JBL Spongi ) gereinigt werden, sodass auch Algen und Bakterienfilme verschwinden. Das enthaltene Wasser, welches voller Mulm und anderer Partikel ist, tauschen Sie gegen Aquarienwasser aus.

Die Filtermedien werden teilweise ausgetauscht oder gereinigt. Besonders Watte ( JBL Symec Filterwatte ) und Vlies ( JBL Symec VL ) sollten nicht gewaschen, sondern direkt ausgetauscht werden. Ein Waschvorgang wäre mühselig und sorgt für eine Verdichtung der Strukturen. Die gewünschte Funktion und der Wasserdurchfluss wäre stark reduziert. Schwämme und feste Materialien, wie Ton und Sinterglas, können in abgeschöpftem Aquarienwasser ausgeknetet und gewaschen werden. Aktivkohle und Torf müssen ausgetauscht werden.

Sie haben eben richtig gelesen: Wasser vom Aquarium abschöpfen und verwenden! Nicht unter der Dusche / in der Badewanne das Leitungswasser verwenden. Starke Temperaturschwankungen und stark differente pH-Werte können den enthaltenen Bakterien schaden und damit die Arbeit gänzlich zum Erliegen bringen. Der zweite Faktor ist das Auskneten. So bleiben Bakterien und organisches Material in geringem Maße enthalten und sorgen weiterhin für eine hohe biologische Aktivität. Sollten Sie also doch Leitungswasser verwenden wollen, achten Sie auf diese beiden Themen, sodass kein Problem entsteht. Ein starker Wasserstrahl erscheint eingangs sinnvoll, ist aber in der Regel zu gründlich (was in diesem Fall nicht gut ist). In älterer Literatur wird immer die partielle Reinigung des Filters empfohlen. Leider ist es nicht bei allen Filtern möglich. Auf die richtige Weise können Sie es, wie beschrieben, auf einmal machen. Die nachträgliche Zugabe von JBL FilterStart auf das Filtermaterial und JBL PROCLEAN BAC ins Wasser sorgt selbst bei kleinen Fehlern für Sicherheit der aktiven Bakterienkultur.

Filter außen reinigen

Von außen nehmen Sie ein Handtuch, Ledertuch oder Mikrofasertuch ( JBL WishWash ), sodass Wasserflecken und kleine Verschmutzungen der Vergangenheit angehören. Zur Entfernung von Kalk und anhaftendem Schmutz können Sie bedenkenlos  JBL PROCLEAN AQUA von außen auftragen. Sollte etwas davon in den Filter gelangen, besteht keine Gefahr für Ihre Aquarienbewohner wie Fische und Garnelen.

Kopf und Anschlussblock

Der Filterkopf wird gern vergessen. Hier sammelt sich zwar weniger Schmutz, doch können Pflanzenreste und Schnecken sich verklemmen. Kontrollieren Sie daher stets die Laufwege des Wassers. Für eine lange Standzeit und Dichtigkeit, sollten Sie die Dichtungen von Schmutz mit einem weichen Tuch ( JBL WishWash )befreien und diese mit JBL SILICONE SPRAY pflegen.

Im Filterkopf stecken zwei Bauteile, die Ihre besondere Aufmerksamkeit benötigen:

1. Der Rotor ist das Herzstück Ihres Filters und befördert das Wasser im Takt der Netzfrequenz. Öffnen Sie die Rotorabdeckung und entfernen den Rotor mit der JBL CristalProfi Zughilfe Rotorlager&Bürste aus dem Schacht. Reinigen Sie die Keramikachse / Metallachse, den Rotorschacht und den Impeller mit der beiliegenden Bürste und prüfen den Impeller mit Rotorblatt auf Beschädigungen. Dieses Bauteil unterliegt, wie ein Autoreifen, stetiger Abnutzung und kann nach langer Laufzeit Beschädigungen erleiden. Er ist dann auszutauschen. Eine Reparatur kann dazu führen, dass eine Unwucht entsteht und der Rotorschacht beschädigt wird. Bevor Sie den Rotor wieder installieren, pflegen Sie die Dichtungen ebenfalls mit JBL SILICONE SPRAY .

2. Danach sehen Sie sich den Schlauchanschlussblock an. Er verbindet den Eingangs- und Ausgangsschlauch mit dem Aquarium. Prüfen Sie den Wasserweg auf Einschlüsse, reinigen den Innenbereich mit der flexiblen Schlauchbürste JBL Cleany oder der Bürste aus JBL CristalProfi Zughilfe Rotorlager&Bürste und pflegen die sichtbaren Dichtungen mit JBL SILICONE SPRAY .

Zubehör- und Anbauteile reinigen

An dieser Stelle glauben die meisten Aquarianer, dass Sie fertig sind. Aber wussten Sie, dass auch die Schläuche und Rohre verschmutzen? Als Faustformel gilt, je mehr Licht durch den Schlauch einfällt und auf diesen trifft, desto stärker wird der Verschmutzungsgrad sein. Biofilme und Algen bilden sich. Eine häufige Antwort darauf ist: Man kann einfach Wasser mit der Duschbrause durchlaufen lassen, dann reinigt es sich. Sie werden aber feststellen, dass sich optisch nichts ändert. In der Tat können Bakterienfilme, die wiederum Algen einen guten Halt bieten, diesen Wasserweg in Schläuchen und Rohren mehr als 50 % zusetzen. Die Leistung ist reduziert und bloßes Durchspülen reicht nicht aus. Die Verschmutzung sorgt für einen erhöhten Gegendruck und kann dazu führen, dass ein Filter sogar Luft „ansaugt“ bzw. gluckert. Mit einem einfachen Tool, dem JBL Cleany - einer elastischen Schlauchbürste, können Sie den Weg wieder freimachen. Sie werden erstaunt sein, welche Menge Schmutz herausgedrückt wird.

Weitere Anbauteile, die direkt im Aquarium dem Licht und Wasser ausgesetzt sind, werden über kurz oder lang veralgen oder unansehnlich werden. Sie können diese für eine Reinigung demontieren und in JBL PROCLEAN POWER unter Beachtung der Gebrauchsanleitung einlegen. Nach wenigen Minuten sehen sie wieder wie neu aus. Leichte Verschmutzungen können mit dem JBL Spongi , einem Schwamm, oder dem JBL PROSCAPE CLEANING GLOVE , einem Handschuh, mühelos entfernt werden.

© 28.11.2021
Matthias Wiesensee
Matthias Wiesensee
M.Sc. Wirtschaftsinformatik

Social Media, Online Marketing, Homepage, Kundenservice, Problemlöser, Fotografie, Blogger, Tauchen, Inlineskating, Aquaristik, Gartenteich, Reisen, Technik, Elektronische Musik

Über mich: Seit Teenagerzeiten mit Aquarien in Kontakt. Klassische Fischaquarien, reine Pflanzenaquarien bis hin zum Aquascape. Aber auch ein Gartenteich und Riffaquarien begleiten mich privat im Hobby. Als Wirtschaftsinformatiker, M.Sc. bin ich als Online Marketing Manager bei JBL für die Bereiche Social Media, Webentwicklung und der Kommunikation mit dem Anwender der JBL Produkte zuständig und kenne die JBL Produkte im Detail.

Kommentare

Cookies, eine kurze Info, dann geht’s weiter

Auch die JBL Homepage nutzt mehrere Arten von Cookies, um Ihnen die volle Funktionalität und viele Services bieten zu können: Technische und funktionale Cookies benötigen wir zwingend, damit bei Ihrem Besuch dieser Homepage alles gelingt. Zusätzlich setzen wir Cookies für das Marketing ein. So ist sichergestellt, dass wir Sie bei einem erneuten Besuch auf unserer umfangreichen Seite wiedererkennen, den Erfolg unserer Kampagnen messen können, sowie anhand der Personalisierungs-Cookies Sie individuell und direkt, angepasst an Ihre Bedürfnisse, ansprechen können – auch außerhalb unserer Homepage. Sie können jederzeit – auch zu einem späteren Zeitpunkt – festlegen, welche Cookies Sie zulassen und welche nicht (mehr dazu unter „Einstellungen ändern“).

Sind Sie über 16 Jahre alt? Dann bestätigen Sie mit „Zur Kenntnis genommen“ die Nutzung aller Cookies– und schon geht‘s weiter.

Wählen Sie Ihre Cookie-Einstellungen

Technische und funktionale Cookies, damit bei Ihrem Besuch unserer Website alles gelingt.
Marketing Cookies, damit wir Sie auf unseren Seiten wiedererkennen und den Erfolg unserer Kampagnen messen können.